LEGION OF THE DAMNED: Re-Release von "Malevolent Rapture"

LEGION OF THE DAMNED: Re-Release von "Malevolent Rapture"

LEGION OF THE DAMNED planen für den 10. Februar 2012 einen Re-Release ihres Debütalbums Malevolent Rapture zu Ehren ihres Ex-Bassisten und Freundes Twan Fleuren, der im Mai 2011 Suizid beging. Das neue Cover zu Malevolent Rapture:

 

Das Statement der Band dazu:

Der 20. Mai 2011 war ein sehr trauriger Tag für uns. Unser ehemaliger Bassist und Freund Twan Fleuren hat an diesem Tag Selbstmord begangen. Twan wurde von unserem damaligen zweiten Gitarristen Leon Pennings mit an Bord geholt, der von 1992 bis 1999 Mitglied bei OCCULT war.
Twan Fleuren wurde Ende 1998 Mitglied bei OCCULT.
Als Leon 1999 aus der Band geschmissen wurde, kurz bevor die MORBID ANGEL Tour los ging, blieb Twan bei uns!
Nach einigen Querelen in der letzten Zeit, haben wir uns damals dazu entschlossen, bezüglich OCCULT einige Veränderungen vorzunehmen: Wir haben den Namen OCCULT in LEGION OF THE DAMNED geändert, wechselten vom Label Hammerheart zu Boomer Entertainment & Massacre Records und von diesem Zeitpunkt an ging es mit der Karriere der Band stetig aufwärts.
Twan Fleuren hat bei den bekanntesten LEGION OF THE DAMNED Songs mitgewirkt: Werewolf Corpse, Death´s Head March, Bleed For Me, Malevolent Rapture und natürlich unsere eigene Hymne Legion Of The Damned.
Während unserer ersten Tour im Jahre 2006, als unser Album Malevolent Rapture erschien, obwohl es schon im Oktober 2004 aufgenommen wurde, hatte Twan Schwierigkeiten sein privates Leben mit der Band in Einklang zu bringen. Kurz bevor wir auf Tour gingen, brachte seine Frau seinen Sohn namens Joep auf die Welt, der die Familie mit seiner Tochter Nina komplettierte.
Nach ernsthaften Gesprächen entschieden wir uns alle, dass es das Beste für Twan wäre, wenn er die Band verlässt und sich auf seine geliebte Familie konzentriert.
Twan wurde dann durch Harold Gielen ersetzt. Twan sah sich in seinem Leben oft mit schweren Zeiten konfrontiert, die dann in der Entscheidung mündeten, die er am 20. Mai 2011 getroffen hat.
In seinem Namen wollen wir ihn mit der Wiederveröffentlichung von Malevolent Rapture als lieben Freund und großartigen Bassisten ehren.
Twan mochte es immer, wenn ihm in der Band Aufmerksamkeit zuteil wurde, aber er hat den großen Erfolg von LEGION OF THE DAMNED leider nicht selbst miterleben können, deswegen wollen wir ihn mit dieser Veröffentlichung in den Mittelpunkt stellen. Das Album soll auch eine schöne Erinnerung für diejenigen sein, die er hinter sich gelassen hat und für die, die Welt für ihn bedeutet haben: seine Tochter und sein Sohn Nina und Joep Fleuren!