[SOON]: End Isolation

[SOON] legen ein hörenswertes Debüt-Album vor, auf dem sie melodischen Rock mit knackigen Riffs verbinden.

Nicht alles, was aus dem Norden Deutschlands kommt, muss seichter Schrammel-Gitarren-Pop der Hamburger Schule sein. Mit End Isolation legen [SOON] eine ausgereifte CD vor, die vor eingängigen Riffs und nachhaltigen Arrangements nur so strotzt und sicherlich den Nerv von vielen Rockfans treffen wird. Während sich druckvolle Instrumentalpassagen mit intelligent eingestreuten Elektro-Sounds ergänzen, präsentiert sich die Stimme von Eric (der nicht nur die Keyboards sinnvoll zu bedienen vermag) derart wandlungsfähig, dass man ob der professionellen Anmutung der Melange schon ins Grübeln geraten kann. Doch auch wenn es nicht so klingt – es ist wirklich das Debüt-Album des Quartetts.

Innerhalb des sehr dichten und melodischen Klangcharakters drängen sich immer wieder Vergleiche zu alten Hasen wie PARADISE LOST auf. Selbst DEPECHE MODE sind mit von der Partie. Besonders in Timid Child – einer pianolastigen Ballade, in der die Gitarre meist nur hintergründig ein wenig wimmern darf – beschwört die stimmliche Klangfarbe den Vergleich zu Dave Gahan geradezu herauf. Das Beeindruckende daran: trotzdem gelingt es [SOON], ihre Eigenständigkeit zu kultivieren.

Ein schönes Beispiel für den individuellen Sound ist Wounds, in dem sich Bassist Robin von seiner besten Seite zeigen darf. Mit Hilfe von groovigem Slapping trägt er entscheidend zur extrem nuancenreichen Gestaltung des Songs bei. Keine Chance für Langeweile also. Man merkt [SOON] ihre langjährige Live-Erfahrung an. Die Zeiten, in denen die Band als Geheimtipp galt, dürften mit End Isolation endgültig vorbei sein.

Veröffentlichungstermin: 14.04.2006

Spielzeit: 40:59 Min.

Line-Up:
Lenny – Gitarre, Keyboard
7even – Schlagzeug
Robin – Bass
Eric – Gesang, Keyboards

Produziert von Nils Rieke
Label: Oscillatio

Homepage: http://www.soonmusic.net

Tracklist:
01. All I Wanted
02. Another Try
03. Buried
04. Our Isolation
05. Just An Illusion
06. Timid Child
07. Wounds
08. My Choice
09. Expired
10. Desperate