OSCULT: The Sapient – The Third – The Blind

OSCULT: The Sapient – The Third – The Blind

Die Informationen zu OSCULT sind etwas obskur. Da ist auf Metal-Archives vom Gründungsjahr 2006 die Rede, gleichzeitig sollen die Arbeiten am Debüt „The Sapient – The Third – The Blind“ zwei Jahre in Anspruch genommen haben – und vor diesem Werk gibt es vom Quartett aus Bad Tölz keinerlei öffentliche akustische Lebenszeichen.

Item – egal ob OSCULT nun seit dreizehn Jahren schon miteinander lärmen oder erst seit dreien, die Beherrschung der Instrumente ist hier kein Problem und der rohe Sound ebenfalls nicht.

 

Zermürbende Zielstrebigkeit

Während „roher Sound“ von vielen Bands als Freipass für das schlampige Kredenzen von Klangbrei verstanden wird, achten OSCULT sehr wohl auf ihr Klangbild. Zwar hätte man dem Drumsound etwas mehr „Pfupf“ geben können, aber dafür ist der unverzerrte Bass nicht nur in Songs wie „Mindless Divinity“ sehr gut zu hören. „Mindless Divinity“ empfiehlt sich denn gleich als Anspieltipp auf „The Sapient – The Third – The Blind“, da OSCULT hier den langen Atem für eine zermürbende, beklemmende Atmosphäre am besten an die Nacht legen und insbesondere mit den melodiösen Basslines punkten können.

 

Heimlich halluzinogen?

OSCULT geben sich durch ihr ganzes Debüt hindurch obskur, düster und geheimnisvoll. So passt auch ein Songtitel wie „DB01488“, der in der internationalen „Drugbank“ ein Halluzinogen bezeichnet, auf ein Album, das musikalisch mehr als einmal an MGLA erinnert. Alles in allem liefern OSCULT mit „The Sapient – The Third – The Blind“ also durchaus ein gutes Schwarzmetall-Debüt ab, das insbesondere denjenigen zusagen dürfte, die sich gerne im Midtempo- und langsamen Bereich an den dunklen Tiefen ihrer Black Metal-Existenz laben.

 

Veröffentlichungsdatum: 07.12.2018

Spieldauer: 44:32

Label: Northern Fog Records

Website: http://oscult.bandcamp.com/

 

Line Up

Culpa – Bass

Grond – Drums

Minus – Gitarre

X-E-S – Vocals

OSCULT “The Sapient – The Third – The Blind” Tracklist

  1. Intro
  2. Apophis (The Philosopher)
  3. Mindless Divinity
  4. Nihilistic Schizophrenia
  5. Abyssus Abyssum Invocat
  6. Geist
  7. DB01488