OFDRYKKJA: After The Storm

Die Schweden OFDRYKKJA sind schon bemerkenswert: einst eine depressiv-suizidale Extrem-Metal-Combo, die ihr Image sehr ernst genommen hat, nun – nach Heilung und Lebenswandeländerung – eine durch und durch brave Nordic-Folk-Band, irgendwo zwischen Ethno-Regal und ernsthafter Folklore. Ich mag sowas ja durchaus, kann über jeden Kitsch hinwegsehen oder ihn gar genießen, aber eins hab ich schon beim Vorgänger “Gryningsvisor” nicht verstanden: Wenn man doch gute Songs schreiben kann, warum kann man sie nicht auf einem Album so arrangieren, dass es irgendwie stimmig, in sich schlüssig klingt?

Gut, “After The Storm” ist in dieser Hinsicht ein Schritt nach vorne und klingt nicht mehr nur zusammengewürfelt; auch ist der Klang deutlich verbessert worden. Trotzdem fühle ich mich veräppelt, wenn ein “Album” nur vier durchschnittlich lange Songs, zwei kurze Instrumentals und ein achtminütiges Outro beinhaltet; wobei letzteres noch durch einen furchtbaren, wirklich grauenvoll schwülstigen Hippie-Text brilliert, der mich einfach nur wahnsinnig macht.

“After The Storm” bietet gute Songs, aber davon viel zu wenig

Ich hatte aber was zu guten Songs geschrieben: Die vier eigentlichen Lieder sind nämlich wirklich ganz feine melancholische Seelenschmeichler, erneut mit wunderschönem Gesang, wobei besonders der weibliche Part hervor sticht. Verzerrte Gitarren gibt es nur noch (im Hintergrund) in “The Cleansing” zu hören, weshalb ich auf die Idee gekommen bin, mir vielleicht demnächst selbst ein Album zu basteln, eine Mischung aus “Gryningsvisör“, bei dem mir im Nachgang die Metal-Songs doch etwas zu eintönig wirken, und den vier Liedern von “After The Storm” – das könnte gut passen. So wie es mir jetzt vorliegt, ist “After The Storm” aber leider kein überzeugender Nachfolger, sondern allenfalls eine nette Beigabe.

Spielzeit: 31:16 Min.

Veröffentlichung am 25.11.2022 auf AOP Records

OFDRYKKJA “After the Storm” Tracklist

1. The Light
2. Hårgalåten (Video bei YouTube)
3. The Mære (Video bei YouTube)
4. After the Storm
5. The Cleansing (Audio bei YouTube)
6. Själavandring
7. Beyond the Belt of Orion

Total
0
Shares
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner