MIDWINTER: Astral Mirrors

MIDWINTER: Astral Mirrors

Als das Keyboardintro ertönt, denkt man erst an einen alten James-Bond-Soundtrack. Dieser Filmmusik-Eindruck ändert sich jedoch spätestens dann, wenn sich die ersten düsteren MIDWINTER-Stimmen zu Wort melden. Die Ende 1998 in Düsseldorf gegründete Band definiert ihren Stil als Black Heavy Metal, das auf „Astral Mirrors“ dargebotene kreative Hörmaterial darf man jedoch mit gutem Gewissen als Gothic Metal mit reichlich Keyboardverzierung und schwarzmetallisch angehauchtem Kreisch-Grunz-Gesang bezeichnen. Die Qualität der Produktion ist jenseits von Kellerromantik, der Sound hätte allerdings schon etwas mehr Druck vertragen.

MIDWINTER lassen auf „Astral Mirrors“ den atmosphärischen Momenten viel Zeit, so bewegt sich das Album oft im schleppenden oder Midtempo-Bereich. Die Keyboardklänge sind hierbei nicht besonders abwechslungsreich oder innovativ, wer Tasteninstrumenten abgeneigt ist, dürfte sich an der grossen Präsenz stören. Der gelungenste Song ist eindeutig „Existence means Suffering“: hier wirken MIDWINTER bedrohlich und beschwörend im Sinne von DORNENREICH und der Keyboardbombast wird massvoller und gezielter eingesetzt. Trotz über sieben Minuten Länge wirkt „Existence means Suffering“ zu keiner Zeit puzzleartig zusammengesetzt. Auch „Golden Age“ wirkt reif, da MIDWINTER hier gekonnt epische Momente umsetzen und besonders im gesanglichen Bereich gibt es hier nichts zu beanstanden.

Zum Klangerlebnis gesellt sich ein Artwork, das sich nicht im „wir haben einen kleinen Farbdrucker mit 50 dpi Auflösung“-Bereich aufhält, sondern durchaus „In the Nightside Eclipse“-inspiriert ausfällt. Wer sich also den Gothic Metal-Mixtur-Klängen von MIDWINTER widmen möchte, ist mit einer Investition von 10 Euro im MIDWINTER-Online-Shop auf ihrer Homepage dabei…

Veröffentlichungstermin: 01.11.2003

Spielzeit: 58:41 Min.

Line-Up:
AbraxasNOIR: Keyboards

Esther Maciolek: Gitarren

Andi Funke: Bass

Mordan: Vocals

Patrick: Drums

Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.midwinter-online.de

Email: contact@midwinter-online.de

Tracklist:
1. Through the Mirror

2. Stormclouds

3. Dying in Vain

4. Dreamscape Revelations

5. Existence Means Suffering

6. The Eye of the Storm

7. Evoking the Grotesque

8. Golden Age

9. Lords of Creation

10. Realm of Slumber

11. The Essence

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.