MARDUK: World Funeral

MARDUK: World Funeral

Wer als Intro von MARDUKs neuem Werk Panzerkettengeknatter erwartet hatte, liegt schon mal falsch. Stattdessen ein einführender Satz aus dem Film „Der Name der Rose“ und die Gewissheit, dass solcher rasender Black Metal wohl nur vom Teufel inspiriert worden sein kann. Die Raserei auf „World Funeral“ wurde vom legendären Peter Tätgren im Abyss Studio in eine fette Produktion gehüllt, an der man als Hörer nichts aussetzen kann.

Grosse Innovationen und Veränderungen gibt es sonst kaum, dass „Those of the Unlight“-Atmosphäre schon lange der Vergangenheit angehört, ist hinreichend bekannt. Im Gegensatz zu neueren MARDUK-Werken fällt allerdings auf, dass die vier Schweden sich mehr und mehr auch schleppenderen Parts (mit hörbarem Bass—etwa in „Bleached Bones“) hingeben. Dies offenbaren sie allerdings nicht gleich im ersten Song, denn „With Satan and victorious weapons“ ist Schwarzmetall-Geholze, wie es der Titel nicht anders erwarten liess.

Als Anspieltip sei hier besonders der Titeltrack „World Funeral“ erwähnt, der mit einer hypnotischen Gitarrenmelodie und passender Bassline aufwartet. Das schleppendere und melodiöse (ein ungewöhnliches Adjektiv in einem MARDUK-Review) „Castrum Doloris“ ist ebenso ein Reinhören wert. Der Gesamteindruck des Albums erhärtet sich jedoch, auch wenn’s schnelle Nummern drin hat: so unerbittlich wie die „Panzer Divison Marduk“ ist „World Funeral“ nicht. Das heißt allerdings keineswegs, dass sich MARDUK grundsätzlich verändert haben—vielleicht liegt’s einfach am etwas längere Aufenthalt im Studio oder an der Tatsache, dass das neue Werk über 47 Minuten lang ist. Am grundsätzlichen „MARDUK-Feeling“, das sich als „schnell, antichristlich, böse“ zusammenfassen lässt, hat sich auf jeden Fall nichts geändert…

Spielzeit: 47:14 Min.

Line-Up:
Morgan Steinmeyer Håkansson: Guitar

B.War: Bass

Legion: Vocals

Emil Dragutinovic: Drums

Produziert von Peter Tätgren (im legendären Abyss Studio)
Label: Blooddawn Productions/Regain Records

Homepage: http://www.marduk.nu

Tracklist:
1. With Satan and victorious weapons

2. Bleached bones

3. Cloven hoof

4. World Funeral

5. To the death’s head true

6. Castrum doloris

7. Hearse

8. Night of the long knives

9. Bloodletting

10. Blessed unholy

11. Blackcrowned

VÖ: 24. 2. 2003

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.