MAHAYANA: Fading Ground [Eigenproduktion]

MAHAYANA: Fading Ground [Eigenproduktion]

Es ist definitiv etwas Anderes, dass sich in meinem CD-Player tummelt. MAHAYANA aus München sind nicht hart, MAHAYANA sind weich aber dennoch unbequem. Mit einer gewöhnungsbedürftigen Mixtur aus RADIOHEAD, MOGWAI, PINK FLOYD und THE CURE begrüßen die vier Musiker den Hörer in Fall Asleep und zeigen somit gleich viele Stärken und einige Schwächen.

Die größte Stärke des Quartetts ist die ungekünstelte Eigenständigkeit, denn daraus leiten sich viele weitere positive Eigenschaften der Musik ab: Klar hört man die Einflüsse heraus, doch niemals erscheint etwas zu gewollt oder gekünstelt, MAHAYANA sind pur und ehrlich. Die Ideen der Gitarristen sind großartig, sehr psychedelisch, vor allem in Verbindung mit den Synthis. Hier und da schleichen sich allerdings die geklimperten Gitarrenleads ein, die mit der Zeit recht nervig werden.

Dennoch gibt es schöne Songs auf Fading Ground, wie der Opener, das schaurig-schöne Leave Me und die Abschlusstracks Like Ants und Homesick eindrucksvoll verdeutlichen. Gewöhnungsbedürftig und anstrengend wird das Album allerdings durch die ungewöhnlichen Stimmen der Gitarristen Fridl und Martin, die in höheren Alternative-Lagen zu Hause sind, aber schwer im Magen liegen, selbst wenn beide technisch einwandfrei sind. Für die Einen sind es zwei charakteristische Stimmen, für Andere ist es ein eher störenden Element. Ich persönlich habe auch nach vielen Durchgängen noch keine wirkliche Antwort darauf gefunden, denn in machen Songs, vor allem in den oben aufgezählten, funktioniert es wunderbar, in machen weniger.

Man sieht, Fading Ground braucht Zeit, ist in kompositorischer Hinsicht aber nahezu einwandfrei. Ungewöhnlich, schön und auch für Fans anderer Musikrichtungen zu empfehlen: Wenn man sich an dem Gesang und der etwas trockenen Produktion nicht stört kann man in dem Erstlingswerk der Münchner sehr viel entdecken. Ihr könnt von Anfang an dabei sein, schickt einfach schlappe 5,50 € zuzüglich 1,50 € für Porto an Martin Hierhager, St.-Georg-Str. 5, 85354 Freising oder besucht die Homepage der Band.

Veröffentlichungstermin: Anfang 2004

Spielzeit: 48:46 Min.

Line-Up:
Martin – Vocals, Guitar, Keyboards

Fridl – Vocals, Guitar, Keyboards

Andi – Bass

Wolfi – Drums

Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.mahayana.de.tf

Email: mahayana@vr-web.de

Tracklist:
1. Fall Asleep

2. Anonymous

3. Depressive Alienist

4. Leave Me

5. Don´t Ask for More

6. Two Times

7. Like Ants

8. Homesick