HAKEN: Aquarius

HAKEN: Aquarius

Das, was die 6 Londoner hier abliefern, kann man nicht beschreiben. Man muss es hören!  Denn hier wird zusammengepackt, was eigentlich nicht wirklich zusammen passt: ätherische Melodien, Theatralik, heftige Gitarren, Polka und sanftes Akustikgeklimpere. Frei nach dem Motto Was nicht passt, wird passend gemacht hämmern HAKEN nach Lust und Laune völlig verschiedene Stilmittel zusammen. Und das Tolle ist: es klingt in keinster Weise lächerlich, überzogen oder unpassend. Weil hier Übergänge geschrieben werden, die die ganzen Einzelteile zu einem authentischen Ganzen zusammenfügen.
Schon The Point of no Return beginnt mit sphärischem Gedudel und geht sofort über in Zirkus-Karussell-Geleier und wieder zurück. Auf solche Ideen muss man erstmal kommen! Doch es bleibt nicht bei fröhlichem Clownsgeklimpere, sondern leitet über zu theatralischem Gesang, der schon fast etwas von Musical hat. Hier wird auch textlich ziemlich dick aufgetragen, doch das ist vollkommen okay – QUEEN , die als Einfluss genannt wurden, lassen grüßen.
Und kurz nachdem man sich an Klagegesang gewöhnt hat, growlt sich Sänger Ross Jennings die Seele aus dem Leib und klingt aber ein paar Sekunden später wieder wie eine junge Nachtigall.
So komplex und verworren zieht es sich durch das komplette Album, was nach einiger Zeit doch ziemlich anstrengend werden kann, gerade durch die komplizierten Wechsel von Theatralik, Fahrstuhlmusik und metallischem Liedgut. Einzig Sun bleibt beständig ruhig und etwas wehleidig, bietet aber eine willkommene Abwechslung zu dem nebulösen Rest.
Eternal Rain hat sich als mein persönliches Herzstück etabliert. Warum? Weils irgendwie pfiffig ist.

Allgemein ist HAKEN ´s Aquarius wohl etwas für Freunde wahnwitziger 10-Minuten-Lieder, allerdings nichts für oder humorlose Elite-Metallköpfe – die dürften davon Kopfschmerzen der besonders bösen Sorte bekommen.

Veröffentlichungstermin: 29.03.2010

Spielzeit: 72:44 Min.

Line-Up:
Ross Jennings (voc)
Richard Henshall (gui, key)
Charles Griffiths (gui)
Thomas MacLean (b)
Raymond Hearne (dr)
Diego Tejeida (key)
Label: Sensory
MySpace: http://www.myspace.com/hakenmusic

Tracklist:
1.The Point of no Return
2.Streams
3.Aquarium
4.Eternal Rain
5.Drowning in the Flood
6.Sun
7.Celestial Elixir