FALKENBACH: Tiurida

FALKENBACH bleiben ihrer neuen Linie treu – und erschaffen erneut ein wunderbar episches Pagan Metal-Werk.

FALKENBACH geizen gemeinhin mit Informationen, und seit dem letzten Werk Heralding the Fireblade sind ganze sechs Jahre vergangen. Kaum hat man sich als Fan schon trauernd damit abgefunden, dass sich die Band wohl für immer nach Walhalla verzogen hat, erscheint doch wieder ein neues Album – Tiurida.

Mit der Unterstützung ehemaliger VINDSVAL-Musiker (und den ebenfalls dazugehörigen Patrick Damiani), macht sich Vratys Vakyas erneut auf, epischen Pagan Metal der Sonderklasse zu erschaffen. Die schwarzmetallische Vergangenheit des Debüts ist definitiv weg, dafür sind die stampfenden Hymnen mit Flötenharmonien (Tanfana) noch immer da und verkünden dem Fan, dass er sich bei FALKENBACH eben noch immer zuhause fühlen darf.

Eine Steigerung zur Vergangenheit ist auf Tiurida zwar nicht zu verzeichnen, aber auch kein Niedergang. Tiurida ist unverkennbar FALKENBACH, majestätisch, harmonisch, einlullend, einnehmend, kriegerisch und verzaubernd zugleich. Die Produktion ist gut, und wenn der hymnische Gesang in Runes Shall You Know erschallt, kommt eben noch immer Gänsehaut auf. Wie erfrischend, dass Pagan Metal auch noch ernsthaft-berührend sein kann und nicht notgedrungen Kiddie-freundlicher Metsaufhüpfburgensound.

Fazit: FALKENBACH-Fans können auch bei Tiurida gefahrlos zugreifen. Die schön aufgemachte Vinylversion lohnt sich zusätzlich, denn FALKENBACH ist Musik zum Geniessen, ein warmes Bad heldenhaft-nostalgischer Gefühle. Wunderbar.

Veröffentlichungstermin: 28.01.2011

Spielzeit: 40:03 Min.

Line-Up:

Vratyas Vakyas – Vocals
Tyrann – Vocals
Hagalaz – Gitarre, Keyboard
Boltthorn – Drums
Alboin – Bass

Produziert von Patrick Damiani
Label: Massacre

Homepage: http://www.falkenbach.de

Tracklist:

1. Intro
2. …Where His Ravens Fly…
3. Time Between Dog And Wolf
4. Tanfana
5. Runes Shall You Know
6. In Flames
7. Sunnavend