CIRCSENA: Circsena [EP] [Eigenproduktion]

CIRCSENA: Circsena [EP] [Eigenproduktion]

Es ist begrüßenswert, wenn junge Menschen Ziele und Visionen haben. So auch das deutsche Dark Metal-Duo von CIRCSENA, das mit seiner EP die Werbetrommel für eine geplante Album-Triologie rund um die Dryaden-Mythologie rühren will. Hm, für die Dauer von drei fesselnden Longplayern braucht es aber mehr als das konzeptionelle Grundgerüst rund um Baumgeister – auch musikalisch sollte da etwas mehr kommen, als bloß die Aneinanderreihung von Folklore-Ansätzen sowie Dark, Black und Gothic Metal-Elementen.

Während der Opener Wandering above the trees and moors noch mit der Flöte eingeleitet wird und im Anschluss mit beschwingter Melodie einsetzt, ehe Daniel Kirchhoff mit wenig ausdrucksstarkem, jedoch zur Melodie ambivalentem Krächz-Gesang die Lyrics zum Besten gibt, ist das darauf folgende Instrumental The Sleeper homogener – zumindest der Stimmung nach, als dass es ganz leichte Post Rock-Tendenzen zeigt, aber im Grunde sowohl zu wenig Abwechslung als auch musikalische Raffinesse bietet, um als Instrumental seine Berechtigung zu erzielen.

Auch I am here bietet in weiterer Folge keine Steigerung – zu substanzlos und unpassend zur düsteren Ausrichtung der Band ist die melodische Ausarbeitung des Songs. Da passt der im Schlussteil des Songs eingeflickte weibliche Clean-Gesang schon besser, wenngleich auch das beileibe noch nicht ausreichend für den Durchbruch ist. Mit dem Keyboard-lastigen und ein bisschen abwechslungsreicheren The age of the dryads Pt. 1 endet dann die EP einer Band, die noch viel vorhat – an Zielen und Visionen, aber auch an Arbeit.

Veröffentlichungstermin: 29.08.2013

Spielzeit: 19:21 Min.

Line-Up:
Daniel Kirchhoff – Gesang, Gitarre, Bass & Keyboards
Jens Wallis – Schlagzeug & Percussion

Gastmusikerin:
Janina Jones – Gesang

Produziert von CIRCSENA @ Audio Check Studio, Georgsheil
Label: Eigenproduktion

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/circsena

Tracklist:
1. Wandering above the trees and moors
2. The Sleeper
3. I am here
4. The age of the dryads Pt. 1

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.