BLOOD RED ANGEL: Crime Entertainment

BLOOD RED ANGEL: Crime Entertainment

Nachdem die Krefelder Thrash-Formation BLOOD RED ANGEL ihre ersten beide Werke The Language Of Hate (2000) und The State Of Insanity (2001) über Gutter Records veröffentlichte, war drei Jahre konserventechnisch Funkstille angesagt. Das dritte Album „Crime Entertainment“ kommt nun über das kleine Label Supreme Chaos Records auf den Markt. Und wenn etwas an der Aussage dran ist, dass das Drittwerk einer Band oft über die Zukunft entscheidet, dann sieht es nicht allzu rosig um BLOOD RED ANGEL aus.

Meinem Geschmack nach tritt das Quintett seit den drei Veröffentlichungen zu sehr mit ihrem Thrash Metal auf der Stelle. Der Mix aus alten KREATOR (vor allem die Mucke) und den Bembelkönigen TANKARD (besonders die Vocals) ist zwar gut gemeint und teilweise mit etwas moderneren Elementen aufgepeppt, aber so recht wollen die elf Songs (inkl. Intro) nicht zünden. Alles ist irgendwie schon mal da gewesen und wirkliche Geniestreiche bzw. onanierwürdige Thrashparts suche ich auf „Crime Entertainment“ vergebens. Sicherlich tut auch die gewöhnungsbedürftige Produktion ihr Übriges dazu. Das Schlagzeug, wie auch der Gesang sind zu aufdringlich in den Vordergrund gemischt und besonders die Drums wirken zu den Gitarren wie ein Fremdfaktor. Auch hätten die Vocals von Klaus Spangenberg gerne etwas abwechslungsreicher ausfallen dürfen, denn die höheren, aggressiven und manchmal hysterisch anmutenden Klänge rauben auf die Gesamtdauer gesehen einige Nervenstränge.

Ich als eingefleischter Thrash-Maniac tue mich sehr schwer mit „Crime Entertainment“ und diese CD reiht sich irgendwo in den hinteren Reihen des Thrash Metal-Sektors ein.

Veröffentlichungstermin: 10.05.2004

Spielzeit: 37:34 Min.

Line-Up:
Klaus Spangenberg – vocals

Jens Pesch – guitars

Andy Danner – drums

Bernd C. Groß – bass

Jens Sonntag – guitars

Produziert von K. Spangenberg & Bernd C. Groß
Label: Supreme Chaos Records

Hompage: http://www.bloodredangel.de

Email-Adresse der Band: klaus@bloodredangel.de

Tracklist:
1. Intro

2. Disabled Mankind

3. Like a Cancer

4. Damaged

5. World of Scum

6. Downwards

7. War Entertainment

8. Presence of a Shadow

9. The New Rights

10. Darksideforce

11. Decline

Psycho