blank

BLOOD INCANTATION: Timewave Zero [EP]

BLOOD INCANTATION wagen sich mit der EP “Timewave Zero” in galaktische Ambient-Welten – weit entfernt vom Death Metal.

Es gibt nicht viele Bands, die sich auf das einlassen, was BLOOD INCANTATION mit “Timewave Zero” unternehmen. Schließlich waren sich noch vor einigen Monaten viele Metalheads einig, dass den US-Amerikaner mit “Hidden History of the Human Race” ein echter Meilenstein in Sachen Cosmic Death Metal gelungen sei. Und dann kommt “Timewave Zero”. Kein Deut Death Metal, keine Spur von Metal überhaupt – einfach nur galaktische Atmosphäre verpackt in von Synths getragenen Ambient-Klängen. Das Quartett aus Denver beweist damit durchaus Mut, aber auch Kalkül, als dass sie ihren Status als eigenständige Death Metal-Band mit interessanten Gedankenansätzen festigen.

“Timewave Zero” ist ein extraterrestrischer Ausflug vom Metal

Musikalisch gesehen ist “Timewave Zero” ein zweischneidiges Schwert. Zwar fängt die EP mit ihren zwei überlangen Tracks die generelle Botschaft von BLOOD INCANTATION recht gut ein, als dass die Band einen “archaischen Planetariumssoundtrack” (passender Vergleich vom Label im Übrigen) kreiert. Auf der anderen Seite fehlt es den rund 40 Minuten einfach an … ja, Musik. Dementsprechend soll man den neuen Release so betrachten, was er letztendlich ist: Ein gewagtes Experiment und ein extraterrestrischer Ausflug vom Metal. Daher bin ich mir sicher, dass es von BLOOD INCANTATION bald wieder auch Death Metal zu hören geben wird – gerne auch ergänzt und untermalt von Synth- und Ambient-Klängen, wie es die Band ja schon in der Vergangenheit gemacht hat. Doch für einen bloßen Ambient-Release würde ich persönlich kein Geld ausgeben.

Veröffentlichungstermin: 25.02.2022

Spielzeit: 40:40 Min.

Line-Up:
Paul Riedl
Morris Kolontyrsky
Jeff Barrett
Isaac Faulk

Label: Century Media Records

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/astralnecrosis
Mehr im Netz: https://bloodincantation.bandcamp.com

BLOOD INCANTATION “Timewave Zero” Tracklist

1. Io (21:00)
2. Ea (19:40)

Chronophagia (27:37) – Bonus CD Digipak

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner