NERVOCHAOS: Nyctophilia

NERVOCHAOS: Nyctophilia

Die brasilianische Death Metal-Truppe NERVOCHAOS existiert schon seit 1996 und hat mit „Nyctophilia“ nun schon ihr siebtes Album am Start. Der Albumtitel bedeutet so viel wie “die Dunkelheit oder die Nacht lieben”. Ein schöner Albumtitel, wie ich finde. Ihre Liebe zur Dunkelheit drücken NERVOCHAOS in Form von Uralt-Death Metal amerikanischer Prägung aus. Dazu kommt ein Schuss HELLHAMMER und bei einzelnen Songs ein bisschen Black Metal. Es überwiegt aber Death Metal der Marke „stumpf ist Trumpf“. Besonders Drummer Eduardo Lane – das einzige verbliebene Gründungsmitglied – tut sich hier hervor. Mit modernem Kram wie Blastbeats gibt der Mann sich gar nicht erst ab. Auch Breaks oder Drummfills scheinen ihm eher fremd zu sein. Stattdessen wird größtenteils stoisch der gute, alte Ufta-Beat von vorne bis hinten durchgekloppt. Das funktioniert bei einigen Songs recht gut, bei anderen wirkt es arg monoton.

Und so ähnlich verhält es sich auch mit dem Songmaterial an sich. Da wären zum einen Songs wie der Opener “Moloch Rise”, “Seasons Of The Witch” oder “Vampire Cannibal Goddess”, die richtig einem richtig schön die Fresse polieren. Auf der anderen Seite gibt es aber auch manche Füller oder Songs wie “Live Like Suicide”, bei dem die Band Death´n´Roll, Thrash und Death Doom-Parts zusammen packt, was streckenweise ziemlich gut klingt, dann kommt aber wieder eine Passage, die dem Song wieder den drive nimmt. Alles in allem ist “Nyctophilia” sicher kein schlechtes Album und besonders Freunde der ganz, ganz alten Knüppel-Schule könnten sicher ihre Freude an diesem Album haben. Aber insgesamt präsentieren sich NERVOCHAOS hier nicht konsistent genug, um es mit der ersten Liga aufnehmen zu können.

VÖ: 07.04.2017

Spielzeit: 44:03

Line Up:
Lauro Nightrealm – guitars, vocals  
Cherry – guitars
Thiago Anduscias – bass  
Eduardo Lane – drums  

Label: Greyhaze Records / Cogumelo Records

Bandhomepage: http://nervochaos.net/
Mehr im Netz: https://www.facebook.com/NervoChaos

Tracklist:
01. Moloch Rise  
02. Ritualistic
03. Ad Majorem Satanae Gloriam
04. Season of the Witch
05. Waters of Chaos
06. The Midnight Hunter
07. Rites of 13 Cemeteries
08. Vampiric Cannibal Goddess
09. Stained With Blood
10. Lord Death
11. Dead End
12. World Aborted   
13. Live Like Suicide

Teilen macht Freude: