chelsea-wolfe-emma-ruth-rundle-anhedonia

CHELSEA WOLFE & EMMA RUTH RUNDLE: Video zur “Anhedonia”-Single

CHELSEA WOLFE hat zusammen mit EMMA RUTH RUNDLE einen Song aufgenommen und ein Video zu “Anhedonia” bei YouTube veröffentlicht.

Das Video kommt von Cressa Beer, sie erklärt, was es mit dem Clip auf sich hat: “Die Idee zu diesem Video stammt von einem Künstler und gemeinsamen Freund, den Chelsea und ich beide lieben: Jess Schnabel (BLOOD MILK JEWELS) – der eine “Trauermotte” kreiert hat, inspiriert von echten Motten, die die Tränen schlafender Vögel trinken. Das ist eine Idee, die ich schon seit einer Weile animieren wollte. Es geht um den Lebenszyklus einer Motte, die buchstäblich aus überwältigender Traurigkeit geboren wird. Von da an entwickelte sich das Video zu einer Reflexion dessen, was ich während der Quarantäne erlebte, als ich mich mit meiner eigenen Trauer und einem tief verwurzelten Trauma konfrontiert sah. Ich leide an einer posttraumatische Belastungsstörung , die mich wie eine schwarze Leere umhüllt. Ich wollte visuell ausdrücken, wie sich das anfühlt, ebenso wie Gefühle wie Dissoziation und Einsamkeit; die Art und Weise, wie ein Trauma deinen Körper physisch verändern und die Welt um dich herum neu formen kann. Aber dennoch kann sich die Motte ihren Weg nach draußen erkämpfen, kann fliegen, kann dem Licht folgen; genau wie der Trost in der letzten Strophe des Liedes wollte ich zeigen, dass Heilung immer noch möglich ist.”