STATUS QUO: Just doin´ it! [DVD]

STATUS QUO: Just doin´ it! [DVD]

Mann, sind die alt geworden! Das ist immer mal wieder der erste Gedanke, wenn man Bilder von STATUS QUO sieht. Na und? Die gesetzten Herren sind immer noch reichlich auf Achse und ruhen sich nicht nach den letzten drei Shows ein paar Monate auf dem Golfplatz aus wie manch andere Rock- Veteranen. Ein mehr als amtlicher Beweis für die Einzigartigkeit dieser Band liegt nun in Form von Just doin´ it vor, ein tolles Geschenk für die Fans und ein Rückblick auf 40 Jahre Bandgeschichte. Und das natürlich in der Form, in der QUO immer am Besten waren: LIVE!

Aufgenommen am 21. Mai im Birminghamer NEC, fühlt man sich als QUO-Fan auch gleich zuhause, die Band startet mit Caroline so durch, wie sie es seit 30 Jahren macht. Es gibt eine überaus gelungene Reise durch die Bandgeschichte, wie geil ist es, nach über 4500 Einfuhren wieder mal Forty-five hundred times vom Lieblingsalbum Hello oder Songs wie Rain und Again and again zu hören. Ohne Songs wie Roll over lay down oder Down down wäre die Erfindung der elektronischen Rockmusik absolut überflüssig gewesen, keine Frage. Dazu gibt es einige echte Uraltschinken (Don´t waste my time, Junior´s wailing) und zwei coole Medleys. Aber auch die aktuelleren Songs, die auf den Scheiben der letzten Jahre oft mal einen gewissen Schunkelrock-Touch mitbringen, kommen live um einiges knackiger und fügen sich harmonisch ein. Selbst der Oldie Gerundula klingt nach 35 Jahren immer noch frisch, hier stehen neben den Bandköpfen Francis Rossi (immer noch mit unglaublicher Bühnenpräsenz) und Rick Parfitt noch Basser John Edwards und Keyboarder Andy Bown mit Gitarren auf der Bühne, um den Song mit starkem Folklore-Touch zu bringen. Eingebaut ist ein Drumsolo von Matthew Letley, was bei dieser Bandgeneration wohl unvermeidbar dazugehört, letztendlich den anderen Herren aber etwas Luft verschafft. Denn das muss man den Herren lassen, sie sind immer noch fleißig unterwegs und nutzen die Bühne, auch wenn sie natürlich nicht mehr so aktiv sind wie in den 70igern. Ok, auch nach gefühlten 300 Jahren hab ich Schwierigkeiten, dass dort nicht mehr Basser Alan Lancaster und Drummer John Coughlan auf der Bühne stehen, aber das ist auch bereits über 20 Jahre her. Dafür gibt es ja die alten Videos, Just doin´ it steht für den STATUS QUO 2006 und bietet gleichfalls Party für alle und Gänsehaut für die Fans.

Neben diesem tollen 2 Stunden Live-Dokument, das deutlich belegt, dass die Band nicht älter, sondern einfach immer reifer und besser wird, gibt es eine nette Fan-Galerie, das lustige, mehr als ansehnliche Video zu The party ain´t over yet…, wo sich die Band die kleine Bühne mit absolut schnuckeligen Cheerleadern teilt. Abgerundet wird die DVD mit einer Dokumentation, die Fans wieder mal deutlich macht, warum man diese Band liebt und Unwissenden deutlich macht, warum QUO-Fans so hinter dieser Band stehen. Und wenn man in den ersten Reihen vor der Bühne drei Familiengenerationen gemeinsam feiern sieht, wird das schon seinen Grund haben… Die Doku gibt es auch mit deutschen Untertiteln, speziell Rossis Akzent wäre sonst wieder eine echt große Herausforderung.

Sicher gibt es genug Kids, die bei STATUS QUO an Opa-Rock denken, aber solange diese Kids nicht mindestens die QUO Live kennen und die ureigene Energie dieser Band spüren, haben sie auch keinen Anspruch, sich über die Kings des Boogie-Rock, die Erfinder des Metal-Posing und Headbangen, lustig zu machen! STATUS QUO waren nie die Härtesten, keine Gitarrengötter, keine Egomanen, sie waren immer einfach STATUS QUO, wie auch auf dieser DVD. Und das soll gern noch weitere 40 Jahre so bleiben!

Veröffentlichungstermin: 06.11.2006

Spielzeit: 135 Min.

Line-Up:
Francis Rossi – Vocals, Guitar
Rick Parfitt – Vocals, Guitar
Andy Rhino Edwards – Bass, Vocals
Andrew Bown – Keyboards, Harmonica, Vocals
Matt Letley – Drums

Produziert von Jim Parsons
Label: Warner Music Vision

Homepage: http://www.statusquo.co.uk

Tracklist:
Intro
Caroline
Something About You Baby I Like
Don´t Waste My Time
Forty-Five Hundred Times
Rain
Hold You Back
All Stand Up (Never Say Never)
The Oriental
Creepin´ Up On You
Mystery Medley:
Mystery Song
Railroad
Most of the Time
Wild Side of Life
Rollin´ Home
Again and Again
Slow Train
Belavista Man
The Party Ain´t Over Yet
Gerdundula
Roll Over Lay Down
Down Down
Whatever You Want
Rocking All Over the World
Proposing Medley:
What You´re Proposing
Down The Dustpipe
Little Lady
Red Sky
Dear John
Big Fat Mama
Burning Bridges
Junior´s Wailing
Rock and Roll Music
Bye Bye Johnny

Frank Hellweg
Frank (“WOSFrank”) ist seit 2002 bei vampster und alt genug, um all die spannenden Bands live gesehen zu haben, als die selber noch jung und wild waren! Er kümmert sich um Reviews, News und andere Artikel sowie um interne Hintergrundarbeit. Lieblingsbands: TROUBLE, CANDLEMASS, BLACK SABBATH, SWALLOW THE SUN. Genres: Doom, Stoner, Classic/Retro/Hard Rock, US/Power Metal, Southern/Blues Rock, Psychedelic/Progressive Rock, Singer/Songwriter.