WITCHERY: Da steckt noch viel mehr Metal drin! [Brainstorming]

Gut, Thrash Metal ist nicht so sehr mein Ding. Wenn man aber so frech und unschuldig alles nieder ballert, wie WITCHERY es auch auf ihrem neuesten Hitalbum "Witchkrieg" tun, dann muss man eben damit rechnen, auch Leuten zu gefallen, die mit Thrash ansonsten weniger am Hut haben. Und wenn diese Leute den armen, aber sehr schlagfertigen und mit viel Humor gesegneten Gitarrist Jensen auch noch mit ein paar wüsten Begriffen penetrieren, dann wird daraus unter Garantie ein amüsantes Interview. Und ein recht nerdiges obendrein.

Gut, Thrash Metal ist nicht so sehr mein Ding. Wenn man aber so frech und unschuldig alles nieder ballert, wie WITCHERY es auch auf ihrem neuesten Hitalbum Witchkrieg tun, dann muss man eben damit rechnen, auch Leuten zu gefallen, die mit Thrash ansonsten weniger am Hut haben. Und wenn diese Leute den armen, aber sehr schlagfertigen und mit viel Humor gesegneten Gitarrist Jensen auch noch mit ein paar wüsten Begriffen  penetrieren, dann wird daraus unter Garantie ein amüsantes Interview. Und ein recht nerdiges obendrein.


Luftwaffe?

Messerschmitt BF 109? Ju 87 Stuka? Keine Ahnung. Ich habe als Kind viele Flugzeugmodelle nachgebaut. In diesen prägenden Jahren hab ich wohl auch etwas Klebstoff geschnüffelt. Ich sollte da mal drüber nachdenken.

Werwölfe?

Klassische Monster im Stil von Dracula, die Mumie, Frankenstein und die Kreatur aus der schwarzen Lagune. Außerdem ist das eine gefürchtete Widerstandsgruppe, die nach dem Dritten Reich übrig blieb. Das war eher eine eingebildete Furcht, als eine wirkliche Angst.

SLAYER?

Coole Jungs und eine großartige Band. Nur wenige Bands haben so einen nicht zu leugnenden Einfluss auf Heavy Metal, wie eben SLAYER.

Der zweite Weltkrieg?

Eine Fortführung des ersten Weltkriegs und allgemein ein vergeigter Zeitabschnitt.

Dead Snow?

Ein norwegischer Zombiestreifen. Scheint recht cool zu sein, aber ich habe ihn noch nicht gesehen.

EXODUS?

Wichtiger für die Geschichte des Metals, als die meisten Leute es heute glauben. Sie verdienen auch heute noch mehr Ruhm, als sie erhalten. Gary Holt ist jung geblieben und spielt jede Nacht, als würde er brennen. Alle in der Band sind großartige Jungs.

THE HAUNTED?

Werden von diesem Typen in ihrem Logo verfolgt.

Thrash Metal?

Das Genre hat zu früh stagniert, und Alter, das hat stagniert. Kein anderes Metalgenre war anfangs so interessant, und wurde plötzlich so langweilig. Warum weiß ich nicht. Ich glaube aber immer noch, dass es neue Richtungen gibt, in die das Genre gehen kann. Außerdem wird auch heute noch guter Thrash Metal veröffentlicht. Aber was damals passierte, macht mich fertig.

Mädels?

Ja, bitte.

WITCHERY?

Was für eine unglaublich großartige Band! Und die Musiker sind so dermaßen überwältigend cool! Du musst sie anhören!

Gitarrensoli?

Ich mag sie. Meine persönlichen Sologitarristen sind der junge Ritchie Blackmore, Wolf Hoffmann, Fernando von Arb, Tony MacAlpine, und so weiter.

Satan?

Ja…?

Witchkrieg?

Zusammen mit dem Cover ein hier und da missverstandener Titel. Die Story dahinter lautet wie folgt: das Artwork ist im Stil der Propaganda der Sowjets, als die Sowjetunion ein totalitärer Staat war. Witchkrieg wird hergeleitet aus dem Wort Blitzkrieg, ein Begriff aus einem anderen totalitären Staat: dem dritten Reich. Und drittens wurden Hexen auf dem Scheiterhaufen von einer totalitären Religion vor ein paar hundert Jahren verbrannt. Die Texte dieses Albums handeln davon, bei deiner Meinung zu bleiben, egal was Religion, Autoritäten oder Gruppenzwang dir zu denken vorschreiben.

Legion?

Ein DEICIDE-Album. Außerdem eine Figur in einem meiner Lieblingshorrorfilme überhaupt: Der Exorzist III. Schau es dir an, es ist großartig. George C. Scott ist hervorragend.

Skelette?

Mein Schrank ist sauber, aber WITCHERY haben in Ben Wrangle einen Freund gefunden. Er war bisher auf jedem unserer Cover, sogar auf Witchkrieg.

Don´t Fear The Reaper?

Ein sehr guter Song von BLUE ÖYSTER CULT. Ein echter Klassiker, wenn du mich fragst.

Axe?

AXE hatten ein paar gute Alben. Ich habe mir erst heute Nemesis angehört. Die Produktion ist ein wenig überholt, aber es ist hier und da immer noch cool. (Ich meinte damit übrigens Schlagzeuger Martin Axe – Anm. d. Verf.)

Uniformen?

Ich mag sie, wenn Frauen darin stecken.

Sharlee D´Angelo?

Einer meiner besten Freunde und ein absolutes Rockmonster auf der Bühne.

MARDUK?

Nette Typen, weit weniger gefährlich, wie man denken könnte. Sie kommen aus einer Stadt, die nur zwanzig Minuten von dem Ort entfernt ist, in dem ich aufwuchs. Evil Mogge Håkansson kenne ich schon ewig.

Gastauftritte?

Sind super, findest du nicht? Aber wir versuchen, das nicht zur Gewohnheit werden zu lassen.

Hitler?

Einer, ohne den die Welt viel besser dran gewesen wäre.

Schweden?

IKEA-Land? ABBA-Land? SAAB-Land? Das Land der Vier-Buchstaben-Abkürzungen?

DARK ANGEL?

Traurigerweise eine sehr übersehene Band. Sie haben zur Evolution des Metal so viel beigetragen, aber keiner kennt ihre Alben. Sie waren so verdammt gut und ihr Gitarrist Jim Durkin bedeutet mir als Songschreiber mehr, als jeder andere Gitarrist, ernsthaft. Wir haben ihn gefragt, ob er an unserem neuen Album beteiligt sein wollte. Ich bin froh, dass er ja gesagt hat.

Fußball?

Nee, ich stehe auf Hockey. Ich kann es nicht ausstehen, wie diese überbezahlten Fußballprinzessinnen hinfallen und spielen. So als hätten sie sich gerade das Bein gebrochen, um im nächsten Moment aber wieder aufzustehen, wenn der Schiedsrichter ihr Schauspiel nicht beachtet. Ich hasse es.

Richard Corpse?

Eine wichtige Säule bei WITCHERY. Er ist der einzige von uns, der keine andere aktive Band nebenbei hat. Er ist meine rechte Hand, wenn es um die Arbeit bei WITCHERY geht.

Deutschland?

Nicht nur der finanzielle Antrieb Europas, auch der Antrieb von Metal und Hardrock in der Welt. Ohne Deutschland würden viele Metal und Hardrock-Bands verkümmern und verwelken.

MOTÖRHEAD?

Eine Band, die ich seit vielen Jahren liebe, ich respektiere sie zutiefst. Sie haben eines meiner Lieblingsalben überhaupt geschrieben: No Sleep ´Til Hammersmith.

Touren?

Ich reise gerne. Ich bin der Tourist bei den Bands, mit denen ich toure. Ich stehe früh auf und sehe mir die Orte an, an denen wir sind. Ich habe wohl mehr Kathedralen, Altstädte und Einkaufszentren gesehen, als die meisten anderen Leute. Ich ertrage es nicht, mit einem Laptop auf meinem Bauch in meiner Koje zu liegen, und sechs Wochen lang Filme anschauen. Außerdem bedeutet touren viel Warten. Sehr viel sogar. Ich sage immer, ich spiele gratis, für das Warten werde ich bezahlt.

All-Star-Bands?

Wenn sie gut sind, warum nicht? Manche behaupten, WITCHERY ist eine All-Star-Band, aber WITCHERY gab es schon bevor ich THE HAUNTED formierten. Sharlee war vor ARCH ENEMY in WITCHERY, und Axe bevor er sich OPETH anschloss. Es ist also nicht wirklich fair, uns eine All-Star-Band zu nennen. Viel mehr sind ARCH ENEMY und THE HAUNTED die All-Star-Bands, weil sie WITCHERY-Leute dabei haben!

Jensen?

Da steckt noch viel mehr Metal drin.

Hexensabbat (Bedevilment)?

Meinst du so eine Besessenheit? Das klingt irgendwie nach THE DEVIL WEARS PRADA, oder sowas in der Art. Nach einem Film, in dem Sandra Bullock und Nicole Kidman Schwestern und Hexen sind. Ich glaube, da bin ich dafür. Hey, da steckt das Wort Devil drin, wie kann das eine schlechte Sache sein?

Der dritte Weltkrieg?

Der Krieg gegen Terror scheint recht global zu sein, und viele Länder sind darin involviert…

Bier?

Ich stehe nicht auf Bier, ich stehe viel mehr auf extrem rauchige Whiskeys.

Sexismus?

Wer braucht denn so etwas? Aber Sexismus gibt es offensichtlich überall, sowohl in der männlichen als auch weiblichen Form.

Matthew Hopkins?

Meint ihr damit etwa den Herold Hopkins, der Hexen aufspürt? Es erscheint mir ein Schmerz im Gesäß, damals leben zu müssen.

Bild: (c) Andreas Lind