DENOVALI SWINGFEST-Special 2011: BERSARIN QUARTETT

Dass Thomas Bückner alias BERSARIN QUARTETT seine unwahrscheinlich intensive und schöne Musik nun auch auf die Bühne bringt, hätte letztes Jahr, als das selbstbetitelte Debütalbum von DENOVALI wiederveröffentlicht wurde, niemand erwartet. Zusammen mit einer Handvoll Livemusikern wird der Visionär dunkler, poetischer elektronischer Musik auch das Publikum des diesjährigen DENOVALI SWINGFEST verzaubern. Wir haben im Zuge unseres Specials auch an Thomas Bückner ein paar Fragen geschickt – und erhielten wundervoll sympathische Antworten.

Dass Thomas Bückner alias BERSARIN QUARTETT seine unwahrscheinlich intensive und schöne Musik nun auch auf die Bühne bringt, hätte letztes Jahr, als das selbstbetitelte Debütalbum von DENOVALI wiederveröffentlicht wurde, niemand erwartet. Zusammen mit einer Handvoll Livemusikern wird der Visionär dunkler, poetischer elektronischer Musik auch das Publikum des diesjährigen DENOVALI SWINGFEST verzaubern. Wir haben im Zuge unseres Specials auch an Thomas Bückner ein paar Fragen geschickt – und erhielten wundervoll sympathische Antworten.


Das DENOVALI SWINGFEST ist ein ganz besonderes Festival. Was wirst ihr tun, um eine besondere Show abzuliefern?

Ich hoffe, dass allein die musikalische Live-Umsetzung ausreichen wird, um die Musik zu einem besonderen Erlebnis zu machen, da das Live-Set sich vom Studio-Album bewusst unterscheiden wird.

Mit welchem der anderen Künstler dieses Jahres würdest du gerne die Bühne teilen, um zu jammen?

TIM HECKER, THOMAS KÖNER, HAUSCHKA, BOHREN UND DER CLUB OF GORE… eigentlich mit dem gesamten Swingfest-Line-Up. Vielleicht kommen am Ende ja noch einmal alle auf die Bühne zum Über-Drone – quasi die Swingfest-Allstars.
Nein, also im Grunde jamme ich ja gar nicht so gerne. Ich habe immer das Gefühl, dass bei den meisten Jams nur die Musiker Spaß haben. Das kann´s ja auch nicht sein… obwohl… 😉

Welcher Soundtrack wird dich auf dem Weg zum SWINGFEST begleiten?

Wahrscheinlich JOHN CAGE – 4:33

Welche Biersorte wünschst du dir in der Venue?

Haha, ich lasse mich immer wieder gerne vom guten Geschmack des jeweiligen regionalen Lieblings-Bieres überraschen…

Wenn du dir einen berühmten Regisseur aussuchen könntest, der für eure Show die Visuals gestaltet, wer wäre das?

Ich muss gestehen, dass ich gerade im multimedialen Megashow-Zeitalter die komplette Dunkelheit bei einem BERSARIN QUARTETT-Konzert bevorzugen würde. Keine Bilder, kein Showlicht, keine Personifizierung, kein Salto-Mortale… Dunkelheit und Musik – das wäre mir persönlich am Liebsten. Die Vorstellungskraft alleine ist so bildgewaltig, dass ich sie nur ungern mit Visuellem bei einem BERSARIN QUARTETT-Konzert entkräften oder einschränken möchte. Sogar die erhöhte Bühne und die frontale Performance-Situation ist im Grunde schon zu viel Visuals… Nur Musik und Klang – sonst nichts. (Vielleicht verteilen wir noch BERSARIN QUARTETT-Augenmasken vor unserem Konzert. 😉 )
Umgekehrt gibt es natürlich viele Regisseure, deren Arbeit ich sehr schätze und für die ich liebend gerne Musik machen würde… Aronofski, Lynch, Gondry, Fincher, Cronenberg, Natali sind hier die ersten, die mir spontan einfallen.

Welche Musik empfiehlst du für die Umbaupausen? SLAYER?

JEAN-MICHEL JARRE – Waiting For Cousteau (Das Stück geht etwa 46:55 Minuten; sicher ist sicher 😉 )

Letztes Jahr gab es in der damaligen Halle ein kleines Kino. Würde es so etwas auch dieses Jahr geben, welche Filme würdest du gerne sehen?

Ich weiß nicht, ob ich während des SWINGFESTES gerne ins Kino gehen würde. Dafür ist das Line-Up einfach zu gut!

Wirst du nach dem SWINGFEST weiterhin mit DENOVALI zusammen arbeiten?

Ja. Ein neues Album wird nächstes Jahr auf DENOVALI erscheinen. Auch eine kleine Mini-Tour im April wird es geben… Mal sehen wo die Reise insgesamt hingehen wird…

Zu guter Letzt: Du bist dran, stelle uns eine Frage!

Welches Stück sollte das BERSARIN QUARTETT unbedingt mal live spielen?