SODOM: In War And Pieces

In dieser Form dürfen SODOM gerne noch ein paar Jahre weiter thrashen.

Wo SODOM drauf steht ist auch Ende 2010 SODOM drin. Die alten Herren klingen dabei überraschend frisch und unbekümmert. Hier fühlt man zu keiner Sekunde eine Tendenz in Richtung Alte-Herren-Thrash. Im Gegenteil, SODOM zeigen so manchen jungen Burschen, wie europäischer Thrash Metal in der heutigen Zeit zu klingen hat und vernachlässigen dabei niemals ihre Wurzeln. Alleine der Opener und zugleich Titeltrack In War And Pieces mutiert schnell zu einem Ohrwurm. Tempomäßig bewegen sich die Ruhrpottler dabei überwiegend im Midtempo, nur gegen Ende wird kurzfristig das Gaspedal durchgedrückt. Dieser Song ist eine kleine groovige Hymne, Sänger Angelripper klingt wie er zu klingen hat, rau und hart, doch stets mit einem Hauch Melodie in den Stimmbändern. In War And Pieces ist besonders durch die vorhandene Abwechslung äußerst unterhaltsam. Man höre sich nur mal den Beginn von Through Toxic Veins an, hier zeigen sich SODOM zunächst von ihrer melancholischen Seite, um dann allerdings schnell wieder zu zeigen, wo der Thrash-Hammer hängt. Der Anfang von Styptic Parasite erinnert mich sogar etwas an MEGADETH. Doch keine Sorge, das Trio ist nicht verweichlicht, wer die letzten beiden Album liebte, der wird auch von In War And Pieces begeistert sein. Schnelle Thrashnummern sind ebenso enthalten, wie kernige Midtempogroover, eingebettet in eine sehr gute Produktion von Waldemar Sorychta. Ach ja: Für alle Bombenhagel-Fans gibt es mit Knarrenheinz auch wieder einen deutschen Track zu hören, der live sicherlich vollbrünstig mitgegröhlt wird. In dieser Form dürfen SODOM gerne noch ein paar Jährchen weiter thrashen.

Veröffentlichungstermin: 19.11.2010

Spielzeit: 47:05 Min.

Line-Up:

Tom Angelripper – bass, vocals
Bernemann – guitars
Bobby Schottkowski – drums

Produziert von Waldemar Sorychta
Label: Steamhammer/SPV

Homepage: http://www.sodomized.info

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/sodom

Tracklist:

1. In War And Pieces
2. Hellfire
3. Through Toxic Veins
4. Nothing Counts More Than Blood
5. Storm Raging Up
6. Feigned Death Throes
7. Soul Contraband
8. God Bless You
9. The Art Of Killing Poetry
10. Knarrenheinz
11. Styptic Parasite