SCHANDMAUL: Sinnfonie

Für SCHANDMAUL-Fans führt an "Sinnfonie" auch in der CD-Fassung kein Weg vorbei.

Ähnlich wie die DVD-Ausgabe ist auch das CD-Package von “Sinnfonie” für Fans ein absoluter Pflichtkauf. Zwar konnte aus Platzgründen nicht das komplette Jubiläumskonzert auf die beiden CDs gepresst werden, aber selbst der darauf vorfindbare Querschnitt ist mit satten 26 Tracks und einer Spieldauer von über zwei Stunden mehr als üppig ausgefallen. Was in Sachen Ton für die Live-DVD gilt, trifft konsequenterweise auch auf die beiden Audioscheiben zu. SCHANDMAUL haben bei der Auswertung auf übertriebene Nachbearbeitung verzichtet und kreieren stattdessen einen authentischen Live-Sound, der auch kleinere Spielfehler oder Texthänger (“Frei”) zulässt und “Sinnfonie” so Glaubwürdigkeit verschafft. Ganz ehrlich, ich habe schon lange nicht mehr einen derart natürlichen Ton auf einem Live-Album erleben dürfen. Obwohl dadurch natürlich alle Songs eine Menge Spaß machen, profitieren doch die Stücke des schwach produzierten “Mit Leib und Seele” mit am stärksten vom makellosen Klang der “Sinnfonie”, da Gitarre und Schlagzeug im Vergleich nicht mehr ganz so kraftlos wirken wie anno 2006.

Eine fabelhafte Songauswahl

Will man also wirklich Kritikpunkte finden, muss man schon ganz genau hinsehen. Dann stellt man vielleicht fest, dass auf beiden Silberlingen noch Platz für ein paar Tracks mehr gewesen wäre und mit “Krieger” es ausgerechnet ein absolutes Konzerthighlight nicht auf die Doppel-CD geschafft hat. Aber das sind wirklich Nichtigkeiten. Angesichts der ausgewogenen sowie wirklich fabelhaften Songauswahl sind derartige Argumente ohnehin nicht haltbar, zumal man mit den insgesamt 124 Minuten Spieldauer ohnehin äußerst gut bedient ist.

An “Sinnfonie” führt kein Weg vorbei

Ein Fazit zu ziehen, fällt mir bei so einem Aufgebot logischerweise leicht wie nie. Ähnlich der DVD bietet die CD-Ausgabe eine mitreißende Live-Atmosphäre, eine tolle Songauswahl, die kein Album benachteiligt, massig Spielzeit und eine schicke Aufmachung im hochwertigen Digipak. An “Sinnfonie” führt für SCHANDMAUL-Jünger somit auch in der CD-Fassung kein Weg vorbei. Vorausgesetzt natürlich, man hat keine angeborene Aversion gegen Liveaufnahmen. Aber selbst in diesem Fall wäre die “Sinnfonie” wohl ein zuverlässiges Heilmittel gegen diese Krankheit.

Veröffentlichungstermin: 24.04.2009

Spielzeit: 124:02 Min.

Line-Up:
Thomas Lindner: Gesang, Akustik-Gitarre, Akkordeon
Birgit Muggenthaler-Schmack: Sackpfeife, Flöten, Schalmeien, Gesang
Anna Katharina Kränzlein: Violine, Drehleier, Gesang
Martin Duckstein: E-Gitarre, Klassische Gitarre, Gesang
Matthias Richter: E-Bass, Fretless-Bass
Stefan Brunner: Schlagzeug, Percussion, Gesang

Produziert von Thomas Heimann-Trosien
Label: F.A.M.E.-Recordings

Homepage: http://www.schandmaul.de

SCHANDMAUL “Sinnfonie” Tracklist

CD 1:

01. Vor Der Schlacht
02. Kein Weg Zu Weit
03. Wolfsmensch
04. Der Hofnarr
05. Missgeschick (Video bei YouTube)
06. Leb!
07. Lichtblick
08. Das Tröte-Mitgift-Medley
09. Anderswelt
10. Königin
11. Die Goldene Kette
12. Das Geisterschiff
13. Kalte Spuren

CD 2:

01. Trinklied (Video bei YouTube)
02. Der Kurier
03. Drei Lieder
04. Das Teufelsweib
05. Das Tuch
06. Herren Der Winde
07. Frei
08. Die Walpurgisnacht
09. Feuertanz
10. Der Letzte Tanz
11. Willst Du?
12. Denk An Mich
13. Dein Anblick