NATTEFROST: Blood & Vomit

NATTEFROST: Blood & Vomit

Reichlich erstaunt war ich ja schon, als ich das NATTEFROST-Album „Blood & Vomit“ im Mediamarktregal fand (da man hier wohl eher CRADLE OF FILTH und Konsorten erwartet). Doch schon nach wenigen Sekunden Reinhören (beobachtet von einem besonders schleimigen Enrique Iglesias-Plakat) war klar, dass es sich bei der ausgesuchten CD tatsächlich um das Soloprojekt von CARPATHIAN FOREST-Frontmann Nattefrost handelte. Kompromissloser Old School-Black Metal wird hier geboten und die Stilbezeichnung „True Primitive Narrow-Minded Black Metal“ auf dem Back-Cover deklariert passend, was den Hörer erwartet (nicht mehr und nicht weniger).

NATTEFROST richtet sich wohl an all jene, welche die Soundqualitäten von DARK THRONE und NEHEMAH verehren und sich an groovigen, fiesen Bassklängen à la VENOM erfreuen. Auch schleppende, kranke Parts sind reichlich vorhanden (etwa in der BEHERIT Coverversion „The Gate of Nanna“), während in „The Art of Spiritual Purification“ lediglich die Geräusche von Nattefrost beim Erbrechen zu hören sind (soll man diese Aufnahmen etwa verwenden, wenn man sich telefonisch krank melden möchte?). Als Anspieltips sind sicherlich „Sluts of Hell“ und „Sanctum 666“ zu empfehlen, da hier der fiese Groove von NATTEFROST am besten zum Ausdruck kommt (und von tonnenschweren, wabernden Bassklängen begleitet werden). Aber auch sonst überzeugt „Blood & Vomit“ durchwegs durch kranke Klänge und dürfte für alle fanatischen Keyboardhasser und frenetischen Satansbrüller ein gefundenes Fressen sein. Und insgeheim hofft man nicht nur auf einen baldigen Nachfolger von „Blood & Vomit“, sondern auch auf eine kleine Live-Darbietung im Rahmen des nächsten CARPATHIAN FOREST-Konzerts…

VÖ: 23.02.2004

Spielzeit: 40:29 Min.

Line-Up:
Nattefrost (CARPATHIAN FOREST): Alle Instrumente, Vocals und Erbrechen

Gastmusiker

Nordavind: Vocals im Track 5, Backing Vocals im Track 3

Vrangsinn: Backing Vocals in den Tracks 1, 2, 8 und Bulldozer Bass im Track 3

Kulde: Backing Vocals im Track 2

Produziert von Nattefrost und Vrangsinn
Label: Season of Mist

Homepage: http://www.season-of-mist.com

Tracklist:
1. Ancient Devil Worshipping

2. Sluts of Hell

3. Satanic Victory

4. Universal Funeral

5. The Art of Spiritual Purification

6. Sanctum 666

7. Whore (Filthy Whore)

8. Mass Destruction

9. Nattefrost Takes a Piss

10. The Gate of Nanna (BEHERIT 1991)

11. Still Reading for Hell

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.