MERCURY RAIN: St. Matthieu (Remastered & Reborn)

Die Briten MERCURY RAIN um Frontfrau Sonia Hutchinson (damals noch Sonia Porzier) tauchten zuletzt 2004 mit der Eigenproduktion „St. Matthieu“ und ihrem eigenwilligen Mix aus Gothic, Power Metal und klassischen Metal Elementen auf. Wie unser Daniel in seinem damaligen Review sehr richtig anmerkt erinnern sie damit mehr als einmal an AFTER FOREVER. Überhaupt lässt sich seiner Besprechung wenig hinzufügen, weshalb ich sie euch hier ans Herz lege. Das rührige Kleinlabel Bristol Archive Records, dass sich die Pflege der lokalen Szene in und um Bristol auf die Fahnen geschrieben hat, hat das Album „Remastered & Reborn“ nun wiederaufgelegt.

Eigenwilliger Mix aus Gothic, Power Metal und klassischem Metal

Und sich dabei mal so gar nicht lumpen lassen. Die auf 300 Exemplare limitierte CD zeigt die Band von ihrer besten Seite und ist nun eher eine Compilation mit satten 75 Minuten Spielzeit geworden. Diese enthält das gesamte Album von 2004, ergänzt durch drei Stücke von „Dark Waters” aus dem Jahr 2003 („The City Of Ys”, „Bride Of the Dark” und „The Boat Of The Dead”) sowie „Incubus” und „Amber Reflections” von ihrem extrem seltenen EP-Debüt „Where Angels Fear”, das drei Jahre zuvor erschien.

Mit allen Tracks, die kürzlich neu gemastert wurden, einem ausführlichen Interview mit Jon und Sonia und bisher unveröffentlichten Fotos unterstreicht „St Matthieu – Remastered & Reborn“, was für ein aufregendes Album dies für das Genre des Female-fronted britischen Metal war.

Eher Compilation als Album mit satten 75 Minuten Spielzeit

2016 kam die Band noch einmal zusammen, um neues Material für ein Album zu schreiben, das als „Sands Of Time“ erscheinen sollte, bisher aber noch nicht das Licht der Welt erblickt hat.

Erhältlich als CD in schöner Aufmachung oder digital jeweils direkt bei Bristol Archive Records.

Veröffentlichungstermin: 07.04.2017

Spielzeit: 75:36 Min.

Line-Up:
Sonia Hutchinson – Vocals
Dion Smith – Guitars
Rich Shillitoe – Guitars
Jon Hoare – Bass/Synths
Andy Pester – Drums

Produziert von Jon Hoare
Label: Bristol Archive Records

Homepage: https://www.facebook.com/mercuryrainofficial/

Tracklist:

1. Tales from Beyond 02:02
2. Sanctury 05:43
3. The Messenger 04:28
4. Shadow Scent 04:27
5. Chimaera 06:55
6. Sortiliges 07:12
7. Eldritch Minor 04:38
8. Heaven and Sunset 02:38
9. St. Matthieu 10:13
10. The City of Ys’ 07:31
11. Bride of the Dark 06:12
12. The Boat of the Dead 05:01
13. Incubus 04:51
14. Amber Reflections 03:34

Total
0
Shares
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner