blank

FRONTLINE ASSEMBLY: Artificial Soldier

Selten klang ein Album, das nur ein Minimum an Gitarren aufweist, dermaßen hart und heftig – und zugleich so facettenreich und stimmungsgeladen. Jeder Song stellt für sich genommen bereits ein Meisterwerk dar, im Zehnerpack wird "Artificial Soldier" zu einem Gesamtkunstwerk voller Wut, Sarkasmus, Frustration und Weltschmerz ohne Weinerlichkeit.

Ein Album wie Artificial Soldier muss man wohl einfach Höhepunkt des Bandschaffens nennen. FRONTLINE ASSEMBLY leben seit jeher von dem spannungsreichen Kontrast zwischen sphärischen Soundflächen und wüsten, treibenden Beats. Auf ihrem aktuellen Album gehen diese Markenzeichen eine in dieser Homogenität nie gekannte Symbiose ein, sodass das Ganze mehr als nur die Summe seiner Bestandteile zu werden scheint.

Geradezu mystisch klingen die beiden Soundtüftler in den ruhigeren Passagen, bevor sie aufdrehen und knallharte Beats aus den Boxen peitschen lassen. Bei aller Wucht vernachlässigen sie jedoch nie die atmosphärische Tiefe, die von Bill Leebs erfolgreichem Projekt DELERIUM abgefärbt zu haben scheint. Zugleich jedoch will man bei den hektischen Breakbeats von Buried Alive nur noch wild in der Gegend herumhüpfen, und selbst bei schleppenderen Songs wie Dopamine wippt ständig irgendwo das ein oder andere Körperteil unwillkürlich mit.

Wo Civilization noch so manchen Hemmschuh mitschleifen musste, wirkt Artificial Soldier wie entfesselt. Selten klang ein Album, das nur ein Minimum an Gitarren aufweist, dermaßen hart und heftig – und zugleich so facettenreich und stimmungsgeladen. Jeder Song stellt für sich genommen bereits ein Meisterwerk reich an Hooklines und pulsierendem Leben dar, im Zehnerpack wird Artificial Soldier zu einem Gesamtkunstwerk voller Wut, Sarkasmus, Frustration und Weltschmerz ohne Weinerlichkeit. Dass Elektro-Altmeister Jean-Luc de Meyer auf Future Fail seine markante Stimme erklingen lässt, wirkt da wie der endgültig verdiente Ritterschlag.

Veröffentlichungstermin: 23.06.2006

Spielzeit: 65:53 Min.

Line-Up:
Rhys Fulber – Keyboards
Bill Leeb – Gesang, Keyboards
Chris Peterson – Keyboards
Jeremy Inkel – Keyboards

Produziert von FRONTLINE ASSEMBLY
Label: Metropolis/Alive

Homepage: http://www.frontlineassembly.com

Email: delerium@delerium.com

Tracklist:
Unleashed
Lowlife
Beneath The Rubble
Decsention
Buried Alive
Dopamine
Social Enemy
Future Fail
The Storm
Humanity (World War Three)

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner