EPHYRA: Along The Path

Folk / Melodic Death Metal aus Italien, der mit stumpfen Waffen in den Kampf zieht.

Im Bereich des Folk / Melodic Death Metals gibt es schon einige Bands, die um die Gunst der Fans rittern. Mit Along The Path wollen auch EPHYRA in diesen Kampf ziehen. Dabei nehmen die Italiener die gebrauchten Waffen routinierter Recken wie ELUVEITIE und Konsorten zur Hand. Und mit diesen inzwischen abgestumpften Schwertern lässt sich nicht allzu erfolgreich kämpfen.

Zwar bietet das zweite Album des Ensembles ein nettes Zusammenspiel zwischen den beiden vorherrschenden Genres (noch am besten in Land´s Calling gelungen), doch im Endeffekt bleibt zu wenig Individuelles und Dramatisches hängen. Da gibt es Tracks, die eher den Melodic Death Metal bedienen (Human Chaos), während andere Tracks – alleine aufgrund der instrumentalen Unterstützung und der Rhythmik im Folk Metal-Bereich zu verorten sind (All at Once).

Musikalisch findet man nur wenig Außerordentliches. Viel mehr gibt es kompositorisch Nachholbedarf, wenn Songs wie Flaming Tears oder No Dream einfach nur langweilig sind. Kurz aufhorchen darf man beim balladesken Hope, wo eine schöne Violine-Melodie zu vernehmen ist. Gesanglich sind sowohl der Clean-Gesang von Nadia Casali als auch die Growls von Francesco Braga nur im Mittelmaß zu finden. Darüber hinaus gibt es auch Defizite in der Produktion, als dass die Becken total verwaschen klingen.

Along The Path ist demnach nicht mehr als ein nettes Album, das keine Highlights bietet und noch weit von der alleinigen Gunst der Fans entfernt ist. Dafür müssten sich EPHYRA schon um eigene, neu geschliffene Waffen bemühen.

Veröffentlichungstermin: 20.11.2015

Spielzeit: 51:00 Min.

Line-Up:
Alessandra Biundo – Bass
John Tagliabue – Schlagzeug
Matteo Santoro – Gitarre & Chor
Paolo Diliberto – Gitarre & Chor
Nadia Casali – Gesang
Francesco Braga – Gesang

Gast-Musiker:
Mattia Stancioiu (Ex-LABYRINTH) – Percussion
Davide Cicalese (FUROR GALLICO) – Gesang (All at Once)
Silvia Bonino (FOLKSTONE) – Harfe
Lisy Stefanoni (EVENOIRE) – Flöte

Produziert von Mattia Stancioiu (Ex-LABYRINTH) @ Elnor Studio, Magnago (ITA)
Label: Bakerteam Records

Homepage: http://www.ephyra.it

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/pages/Ephyra-official/338459249511535

Tracklist:
1. Melancholy Rise
2. Human Chaos
3. All at Once
4. Cruel Day
5. Flaming Tears
6. Hope
7. Last Night
8. Riding with the Sun
9. Land´s Calling
10. No Dream
11. Alive