ENDSTILLE: Kapitulation 2013

ENDSTILLE walzen wie immer alles platt. Monotoner, karger Black Metal mit Panzern statt Satan.

Der Winter kommt, ENDSTILLE liefern den Soundtrack zum winterlichen Panzerkampf. Auf dem achten Album in dreizehn Jahren Bandgeschichte denken die Kieler nicht im Traum daran, sich stilistisch großartig zu bewegen. Wofür auch, die Nordlichter haben ihren Stil über die Jahre perfektioniert. Der Opener Aborted ist eine absolut typische ENDSTILLE-Nummer. Das monotone, kalte Riffing, das rasende Schlagzeug und das fiese Geschrei von Zingultus, zwischendurch ein paar gesprochene, unheilvolle Sätze im Hintergrund. Soweit keine Überraschung aber ein Einstieg nach Maß! Genau das, was man von ENDSTILLE erwartet.

Der Beginn des folgenden The Refined Nation lässt aufhorchen, dieses fast schon punkige Flair mit dem Bass und Schlagzeug den Song eröffnen. Und so geht es auch erst mal weiter, schön old school auf die Fresse, auch wenn ENDSTILLE zwischendurch dann doch immer wieder mal in ihr gewohntes Muster zurückfallen. Mit Reich An Jugend und Sick Heil liefern ENDSTILLE dem oberflächlichen Betrachter erneut Futter für Schaum vor dem Mund. Wenn man sich allerdings mit dem Text von Reich An Jugend beschäftigt, wird klar, dass ENDSTILLE keinesfalls das dritte Reich verherrlichen, denn im Text geht es um die Kinder in der Hitlerjugend, die im Führerwahn verheizt wurden. Man kann sich aber auch einfach von dieser Abrissbirne plattmachen lassen und den Text Text sein lassen. Wer danach noch steht, den haut das kurze, heftige Sick Heil mit Sicherheit aus den Stiefeln. Keine zwei Minuten, Vollgas, Ende! Ex-SODOM Gitarrist Grave Violator gibt sich beim Cover des SODOM-Oldies Blasphemer die Ehre, welches ENDSTILLE angemessen rumpelig runter holzen.

Der Rest des Songmaterials liefert die übliche, karge Monotonie, die ENDSTILLE ausmacht. ENDSTILLE brauchen keinen okkulten Anstrich, keinen Möchtegern-Anspruch – diese Band ist der Panzer, der über das vereiste Schlachtfeld prescht und alles unter seinen Ketten zermalmt. In dieser Hinsicht macht den Kielern niemand etwas vor. Dazu trägt auch Zingultus bei, dessen extreme vocals sicher zur Genre-Spitze zählen. Fans schlagen zu, der Rest wendet sich wie üblich kopfschüttelnd ab. Mir zumindest gefallen ENDSTILLE auf Kapitulation 2013 ziemlich gut.

Veröffentlichungstermin: 08.11.2013

Spielzeit: 42:23 Min.

Line-Up:
Zingultus – vocals
L. Wachtfels – guitars
Cruor – bass
Mayhemic Destructor – drums
Label: Seasons Of Mist

Homepage: http://www.endstille.com/

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/endstille.official

Tracklist:
01. Aborted
02. The Refined Nation
03. Reich an Jugend
04. Sick Heil
05. Blasphemer (SODOM cover)
06. Monotonus 2013
07. Nostalgia
08. Stalin Note
09. KDF 511
10. Endstille (Abschied)