Suche
Filter
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Beiträge & Bilder
Filter by Kategorien
News
CD-Reviews
Interviews
Live-Reviews
Multimedia
Blog
Tourdaten
Suche nach Band

ELEND: The Umbersun [Re-Release]

ELEND: The Umbersun [Re-Release]

Der dritte Teil der Officium Tenebrarum-Trilogie, The Umbersun, galt in den letzten Jahren als vergriffen, nachdem Neupressungen ebenso ausblieben wie der Fortbestand des ehemaligen ELEND-Labels, MUSIC FOR NATIONS. Einem französischen Label sei Dank gibt es nun den abschließenden Teil erwähnter Trilogie wieder. Mit Bonus-Song, remastered und in neuem Design.

Gleich der Auftakt wird von dem neuen Track gemacht: die Overture, die stimmungsbeladen in das atmosphärisch dichte Werk einführt. In weiterer Folge machen ELEND, unterstützt von einem rund 30-köpfigen Chor, genau das, was man von ihnen kennt. Opulente, von Trauer geschwängerte Symphonien mit disharmonischen Elementen, engelsgleichem, sakralem Gesang und schneidend kaltem, von Agonie getriebenem Gekreische. Die Gegensätze, die dem Werk ELENDs ihre ganz besondere Note geben, werden auf The Umbersun damals wie heute zum Besten gegeben, wenngleich neuere Alben der Band mit etwas mehr System arrangiert wurden. Auf The Umbersun, wo Chaos, Wut und Verwirrung vorherrschen, gerät mal als Hörer von Anfang bis zum Ende in einen ständigen Kampf, um Noten, Stimmen und Instrumente gleichmäßig aufzusaugen. Und wenn man dann auch noch die Lyrics dazu aufnehmen will, dann reift die Gewissheit, dass The Umbersun nicht beiläufig konsumiert werden kann.

Für Freunde der dunklen Neoklassik mit Hang zum Experimentellen ist das schön aufgemachte Opus Luciferis (The Umbersun behandelt den Tod Luzifers) mit Sicherheit eine Investition wert. Ist man aber schon mit der Originalversion ausgestattet, lohnt sich die Anschaffung nicht.

Veröffentlichungstermin: 21. April 2008

Spielzeit: 69:26 Min.

Line-Up:
Alexandre Hasnaoui – Gesang, Instrumente & Programming
Sébastien Roland – Gesang, Instrumente & Programming  
Renaud Tschirner – Gesang, Instrumente & Programming

Gastmusiker:
Chor: Peter Broadbent, Nathalie Barbary, Tricia Bentley, Hilary Brennan, Rachael Clegg, Bridget Corderoy, Carolynne Cox, Sally Donegani, Alison Eden, Karen Filsell, Claire Hills, Rachel King, Felice Kuin, Wendy Norman, Kathy Willis, Olivia Maffett, Debbie Bright, Kathryn Cook, Denise Fabb, Victoria Kendall, Katy Meiklejohn, Yvette Miller, Fiona Robinson, Hatty Webb, Lorna Youngs, Tim Bull, Tim Colbourn, Peter da Costa, Mark Fenton, Michael King, Alison Eden

Produziert von ELEND & Dominique Brethes @ Wolf Studios, London
Label: Orphika / Noevdia

Homepage: http://www.elend-music.org

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/elendofficialpage

Tracklist:
1. Overture
2. Du tréfonds des ténèbres
3. Melpomene
4. Moon of Amber
5. Apocalypse
6. Umbra
7. The Umbersun
8. In the Embrasure of Heaven
9. The Wake of the Angel
10. Au tréfonds des ténèbres

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge