CRUCIFIXION: Intoxicate [Eigenproduktion][ausgemustert]

CRUCIFIXION wurde 1998 gegründet und nach zwei Demos legen die fünf Black Metaller nun eine Promo-Scheibe mit drei Songs vor. Im Booklet gibt es statt Texte das tausendste Corpsepaint-mit-Blut-Poserfoto, wenig Substanz hat auch die etwas dünne, unausgewogene Produktion. Musikalisch widmet man sich – trotz deutschem Akzent fleißig nach Skandinavien lugend – dem schlichten Black Metal. Zwar geht das Quintett hierbei nicht monoton oder einfältig vor, aber um nur schon in der dicht besiedelten deutschen Schwarzmetall-Szene obenauf schwimmen zu können, braucht es mehr, es braucht das gewisse Etwas. Und das fehlt "Intoxicate" einfach.

CRUCIFIXION wurde 1998 gegründet und nach zwei Demos legen die fünf Black Metaller nun eine Promo-Scheibe mit drei Songs vor. Im Booklet gibt es statt Texte das tausendste Corpsepaint-mit-Blut-Poserfoto, wenig Substanz hat auch die etwas dünne, unausgewogene Produktion. Musikalisch widmet man sich – trotz deutschem Akzent fleißig nach Skandinavien lugend – dem schlichten Black Metal. Zwar geht das Quintett hierbei nicht monoton oder einfältig vor, aber um nur schon in der dicht besiedelten deutschen Schwarzmetall-Szene obenauf schwimmen zu können, braucht es mehr, es braucht das gewisse Etwas. Und das fehlt Intoxicate einfach.

Veröffentlichungstermin: 2006

Spielzeit: 11:25 Min.
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.razorblade-symphonies.de

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen – gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.