CARLOS CIPA & SOPHIA JANI: Relive [EP]

Vier Hände, ein Piano: Das musikalische tête-à-tête von CARLOS CIPA und seiner Freundin SOPHIA JANI.

Ihr musikalisches tête-à-tête beschränkte sich nicht nur auf einen Abend. CARLOS CIPA, der sich 2012 mit seinem wunderschönen Debütalbum The Monarch And The Viceroy in Sachen Klaviermusik sehr klassisch geprägt und doch zeitgenössisch zeigte, verbindet sich nun mit der Pianistin SOHPIA JANI und schreibt weniger klassische Stücke, als noch auf seinem Debüt. Es entstehen viel mehr kleine, experimentelle Momentaufnahmen, fragile, schwerelose Klavierträumereien statt kompakter, eingängiger Stücke. Relive ist ein passender Titel dafür, immerhin wagen die jungen Musiker den Versuch, nicht nur die Musik, sondern auch die Atmosphäre ihres Konzerts auf dem DENOVALI SWINGFEST 2013 erneut aufleben zu lassen.

Schüchtern und fast unfokussiert und verspielt beginnen die beiden, so als würden sie sich erst suchen müssen. Anouk´s Dream, das erste der beiden Stücke, weiß sich aber in der Länge von gut dreizehn Minuten zu entfalten und findet sich bald in schöne Themen, mal virtuos, mal einfach nur poetisch. Das Duett von CARLOS CIPA & SOPHIA JANI ist mal geprägt von der erwarteten Klavierarbeit mit vier Händen, was sie wie im zweiten Stück Whatever A Sun Will Always Sing durchaus mit Bravour zelebrieren. Zumeist spielt allerdings einer der Duettpartner auf dem Klavier, während der andere sich den Innenraum des Flügels zu Nutze macht und damit experimentiert. Perkussive Klänge, leicht veränderte Töne, unauffällige, aber doch passende und wichtige kleine Spielereien gibt es an allen Ecken und Enden zu hören.

Wer dabei an HAUSCHKA und dessen wilde Art, sein Instrument zu bearbeiten denkt, liegt nicht falsch. Nur dass CARLOS CIPA keinen Sack voller Tischtennisbälle in den Flügel kippt und dass kein Gaffa-Tape zum Einsatz kommt – hier wird weniger reißerisch vorgegangen. Was aber auch bedeutet, dass Relive ein kleines, unscheinbar-unschuldiges Werk ist, das ein paar Momente hätte gebrauchen können, in denen es etwas lebhafter zugeht. Natürlich, beabsichtigt war das nicht, und wirklich kritisch wäre solch beinahe sentimentales Schwelgen nur auf Albumlänge geworden. So ist Relive eine schöne EP zum Träumen geworden, und auch trotz des experimentellen Charakters gut geeignet als Überbrückung zu CARLOS CIPAs kommendem Album – mit The Monarch And The Viceroy kann es aber nicht ganz mithalten. Freunde von moderner Klaviermusik sollten indes unbedingt reinhören. Sie werden im Handumdrehen verzaubert sein.

Veröffentlichungstermin: 17. Januar 2014

Spielzeit: 23:15 Min.

Line-Up:
CARLOS CIPA & SOPHIA JANI – Piano
Label: Denovali Records

Homepage: http://www.carloscipa.com

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/carloscipa

Tracklist:
1. Anouk´s Dream
2. Whatever A Sun Will Always Sing