RAINTIME: Flies & Lies

RAINTIME: Flies & Lies

Eine eher untypische Band im Rooster von Lifeforce Records sind die Italiener RAINTIME. Ist das Label doch eher bekannt für Acts aus den Metiers Metalcore oder Death Metal, so überraschen RAINTIME mit klassischem progressive Metal der Marke DREAM THEATER, gepaart mit skandinavischem melodic Death Metal, wie ihn zum Beispiel SOILWORK oder IN FLAMES praktizieren.
Diese Kombination ist für die Italiener leider tödlich. Sie beherrschen zwar beide Stile recht gut, doch gerade die Gegensätze ziehen sich im Falle von Flies & Lies nicht an, sondern stoßen sich sehr weit ab. Teilweise hat das Sextett recht gute Ideen, setzt diese aber nicht bis zur letzten Konsequenz in ansprechende Mucke um. Tatsache ist auch, dass der progressive Power Metal-Einschlag der Truppe viel besser zu Gesicht steht, als die aggressiven Wutausbrüche. Ich weiß nicht, was die Band durch die Integration der beiden Musikrichtungen erreichen möchte. Anhängern des progressiven melodic Metals wird die Scheibe sicherlich etwas zu hart sein und die Death Metal-Freaks werden sicherlich so ihre Probleme mit der melodischen Stimme von Claudio Coassin und den öfters auftretenden Weichspüler-Arrangements haben.
Für RAINTIME wäre es meiner Meinung nach sinnvoller gewesen sich auf den melodischen und progressiv angehauchten Power Metal zu konzentrieren, als den Versuch zu starten aus dem skandinavischen Todesmetall-Lager noch ein paar Fans abgreifen zu wollen.

Veröffentlichungstermin: 25.05.2007

Spielzeit: 46:21 Min.

Line-Up:
Andrea Corona – Keyboard
Michele Colussi – Bass
Claudio Coassin – Gesang
Enrico Fabris – Schlagzeug
Matteo Di Bon – Gitarre
Luca Michael Martina – Gitarre

Produziert von Tommy Hansen
Label: Lifeforce Records

Homepage: http://www.raintime.com

Tracklist:
1. Flies & Lies
2. Rolling Chances
3. Apeiron
4. Rainbringer
5. Finally Me
6. Tears Of Sorrow
7. The Black Well
8. Beat It (Michael Jackson Cover)
9. Another Transition
10. Burning Doll
11. Matrioska

Teilen macht Freude: