DOCTOR LIVINGSTONE: Triumphus Haeretici

DOCTOR LIVINGSTONE: Triumphus Haeretici

Auf den ersten Blick mag nicht viel für DOCTOR LIVINGSTONE sprechen – insbesondere, wenn man ein Faible für extremere Metal-Spielarten hat: Der Bandname mit dem vorangestellten „DOCTOR“ lässt eher eine Rock-Band vermuten, das Cover-Artwork ist gewöhnungsbedürftig und die ersten 16 Minuten des Albums bieten durchgehendes Tribal-Drumming in gleichbleibendem Rhythmus mit diverses Ambient-Samples – und sonst nichts. Wer würde da nach dem ersten Antesten schon zugreifen?

Doch nach exakt 16 Minuten legen die Franzosen richtig los und knallen einem wilden Black Metal vor den Latz, bei dem man hörbar spürt, dass sich Drummer SiX zuvor beim Opener brav (und lange) warm gespielt hat. Doch wären DOCTOR LIVINGSTONE keine Franzosen, wenn ihr Black Metal eindimensional oder vorhersehbar wäre. Daher finden sich immer wieder überraschende Elemente, die die einzelnen Tracks interessant machen. Theatralik da und dort, seltsame Sound-Experimente („ASMD“, „Peisithanatos“), Tempo-Variationen, abrupte Übergänge („The Muck of the Land“), instrumentale („Dancing with Horses“) und gesangliche („The Grand Finale (Fin de l´ordre)“) Disharmonien sowie Ausflüge in andere Genres wie im sehr starken und Hardcore lastigen „Give them Tragedies“.

Weiterhin bringt auch der Gesang seine eigene hysterische Note mit sich, wenn Energie geladen ins Mikro gefaucht wird. Hin und wieder gesellen sich gesprochene und Chor-Passagen hinzu, um die Atmosphäre zu unterstützen, oder ganz andere stimmliche Ergüsse wie im herrlich schrägen „I´ll Have Some More Apple Pie Please“. Mit „Triumphus Haeretici“ begibt man sich demnach auf eine Reise, die zwar teilweise chaotisch, aber bestimmt in jedem Moment auch abenteuerlich ist.

Veröffentlichungstermin: 26.02.2017

Spielzeit: 71:12 Min.

Line-Up:
PLCD (Patrice Léon Christophe Duthoo) – Gitarre, Bass & Gesang
SiX (Jonathan Boyer) – Schlagzeug & Gesang
Reverend Prick (Raphaël Glatz) – Keyboards & Gesang

Produziert von Remy Trinh

Label: Osmose Productions

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/doctorlivingstone218

Tracklist:
1. Triumphus Haeretici
2. Lux Delenda Est
3. Dancing with Horses
4. Give them Tragedies
5. Opus Magnum
6. ASMD
7. The Muck of the Land
8. Fuck You, with a View
9. Peisithanatos
10. The Grand Finale (Fin de l´ordre)
11. I´ll Have Some More Apple Pie Please
12. Messiahs and Pariahs
13. A Little Something for You
14. Egregore

Teilen macht Freude:

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge