ALL FOR NOTHING: Minds Awake / Hearts Alive

ALL FOR NOTHING: Minds Awake / Hearts Alive

Knackigen und zumeist flotten Hardcore haben ALL FOR NOTHING zu bieten, die mit ihrem fünften Album „Minds Awake / Hearts Alive“ aufwarten. Das Quintett aus Rotterdam besinnt sich dabei auf die wesentlichen Elemente des Genres, indem keine allzu komplizierten Riffs in die Waagschale geworfen werden, um somit das Hauptaugenmerk auf den Groove zu legen. Dazu noch einen ganze Menge Gang-Shouts und die wütende Stimme von Sänergin Cindy Van Der Heijden.

Somit ist „Minds Awake / Hearts Alive“ frei von allzu großen Überraschungen, wenngleich es doch so manchen Track gibt, der aufhorchen lässt: Sei es „Dead Inside“ mit seinen tieferen Gast-Vocals, das gefällige „Never Follow“ mit den netten Bass-Lines von Joost Van Laake und der etwas anders gefärbten Stimmlage von Cindy Van Der Heijden, „Minds Awake Hearts Alive“ mit seiner leicht dramatisierenden Melodieführung oder das flotte „One Spark“. Der Rest des Albums ist solider Hardcore, der nicht nur live, sonderen auch auf dem Tonträger – nicht zuletzt aufgrund der gelungenen Produktion von Brian „Mitts“ Daniels (MADBALL) – gut abgeht, aber eben auch austauschbar wirkt.

Veröffentlichungstermin: 07.04.2017

Spielzeit: 31:00 Min.

Line-Up:
Cindy Van Der Heijden – Gesang
Ernst-Jan Smits – Gitarre
Tim – Gitarre
Roel – Schlagzeug
Joost Van Laake – Bass

Produziert von Brian „Mitts“ Daniels (MADBALL)

Label: Redfield Records

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/allfornothinghc

Tracklist:
1. Remain Defiant
2. Minds Awake Hearts Alive
3. The Other Side
4. Push Through
5. Never Follow
6. Weapons Of Mass Deception
7. At First Sight
8. Dead Inside
9. One Spark
10. Yet To Come
11. Far From Home
12. The End
13. Hope Is My North

Teilen macht Freude:

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge