vampster - Heavy Metal Magazin. News, Metal-Genres, RSS-Feeds, Clubguide, Metal-Bands, CD-Reviews, Interviews, Konzerte, Festivals, Community
 
News CD-Reviews Interviews Konzertberichte Multimedia-Reviews Hell Of Fame Residenz Evil
Foto-Gallery MP3s Videos
Community / Forum Blog Gästebuch Umfragen fragt dr.vampster
Veranstaltungs-Kalender Festivalübersicht Bands A-Z Clubguide RSS-Feeds News-Ticker Links
Kontakt Impressum vampster-Team Werben auf vampster Link zu uns Hilfe & FAQ Partner vampster unterstützen
vampster @ Facebook vampster RSS-Feeds vampster-Newsletter abonieren Merchandise, CDs, Tickets... Einkaufen bei vampster Translate this site into english
vampster.com > artikel > cdreview

HIGHLAND GLORY: From the Cradle to the Brave

CD-Review vom 28.07.2003   drucken senden

Hätte es nicht viel besser gepasst wenn HIGHLAND GLORY nicht aus der Band PHOENIX RIZING entstanden wäre sondern wenn es umgekehrt der Fall gewesen wär´? Hach, was hätte man da schöne Floskeleien auf den Leser loslassen können.
Krallen wir uns also lieber am Cover und am Albumtitel fest: Nachdem sich PHOENIX RIZING also aufgelöst hatten, beschlossen Jack-Roger Olsen, Morten Faerovig, Lars Andre Larsen und Knut Egil Toftum sich durch Jan Thore Grefstad mit einem geeigneten Sänger zu verstärken und hoben HIGHLAND GLORY aus der Taufe um nun als Band zu echten Helden heran zu wachsen. Mit einem keltisch geprägten Bandkonzept nahm man sich gleich einem dankbaren Metallerthema an um im Endeffekt aber auch nur das abzuliefern, was tausend andere Bands schon zuvor gemacht haben. Die so hervorgehobenen Celtic-Einflüsse sind bei HIGHLAND GLORY nicht mehr oder weniger ausgeprägt als bei dem Gros der sonstigen Melodic-/Speed-Szene, so richtig ergreifende Highland-Atmosphäre mag nicht aufkommen, die Balladen würden jedem HAMMERFALL-Album zu Ehre gereichen und die stellenweisen Timingschwankungen lassen das Album zudem nicht gerade in Glorie erscheinen.
Nix war´s mit dem Heldentum.


Veröffentlichungstermin: 23.06.03

Spielzeit: 53:50 Min.

Line-Up:
Jack-Roger Olsen - guitars
Morten Faerovig - Drums
Jan Thore Grefstad - Vocals
Lars Andre Larsen - Keyboards, Guitars
Knut Egil Toftum - Bass
Label: Massacre Records

Tracklist:
1. One Last Chance
2. Beyond the Pharao´s Curse
3. A Warrior´s Path
4. This Promise I swear
5. The Land of FOrgotten Dreams (Part 1)
6. The Land of forgotten Dreams (Part 2)
7. Wear your gun to Neverland
8. Will we be again
9. From the Cradle to the Brave



1 weitere Artikel zu HIGHLAND GLORY gefunden:


CD-Review
HIGHLAND GLORY: Forever Endeavour (07.11.2005)



Einkaufen

HIGHLAND GLORY bei Amazon im vampster-Shop »