vampster - Heavy Metal Magazin. News, Metal-Genres, RSS-Feeds, Clubguide, Metal-Bands, CD-Reviews, Interviews, Konzerte, Festivals, Community
 
News CD-Reviews Interviews Konzertberichte Multimedia-Reviews Hell Of Fame Residenz Evil
Foto-Gallery MP3s Videos
Community / Forum Blog Gästebuch Umfragen fragt dr.vampster
Veranstaltungs-Kalender Festivalübersicht Bands A-Z Clubguide RSS-Feeds News-Ticker Links
Kontakt Impressum vampster-Team Werben auf vampster Link zu uns Hilfe & FAQ Partner vampster unterstützen
vampster @ Facebook vampster RSS-Feeds vampster-Newsletter abonieren Merchandise, CDs, Tickets... Einkaufen bei vampster Translate this site into english
vampster.com > artikel > cdreview

ROAD TO RUIN: RIIR

CD-Review vom 02.11.2007   drucken senden

cdreview - ROAD TO RUIN: RIIRNicht heavy genug empfanden die beiden LIONS SHARE-Musiker Lars Chriss und Sampo Axelsson (GLENN HUGHES) einige Songs, welche die Schweden für die letzte LIONS SHARE-CD geschrieben hatten. Diese Songs haben sie nun unter dem Banner ROAD TO RUIN zusammengetragen.

Lars Criss` Gitarrenspiel kommt wie eine stimmige Mischung aus Tony Iommi (BLACK SABBATH, IOMMI) und John Sykes (WHITESNAKE, THIN LIZZY, BLUE MURDER), hier und da etwas RAINBOW und LED ZEPPELIN, dementsprechend ist auch die Richtung der Songs recht deutlich zu definieren. Sehr oft mit leicht angedoomten Riffs, die deutlich an BLACK SABBATH zu Tony Martin - und Ronnie James Dio (DIO, RAINBOW)-Zeiten erinnern, ebenfalls oft stark Richtung WHITESNAKE, kann von Eigenständigkeit keine Rede sein. Dabei sind die Songs aber sehr stimmig und wirklich gut gespielt. Selten drückt man auch mal aufs Gas, klingt auch mal nach THIN LIZZY zu "Thunder and Lightning"-Zeiten, streut etwas RAINBOW ein mit dezentem Orgelspiel, das Solo zu "Crawling" wird mit einem URIAH HEEP-Riff unterlegt.
Passend zur Musik orientiert sich auch Alfonzettis Gesang an viel David Coverdale (WHITESNAKE, DEEP PURPLE) und weniger Tony Martin (BLACK SABBATH, EMPIRE). Das ganze verpackt in einem ordentlichen 80er-Sound, eine CD, die man sehr gern mal reinschmeißt.

Was halt fehlt, ist die Magie, welche die Vorbilder in ihren Songs tragen. Ansonsten ist "RIIR" aber eine sehr ordentliche Scheibe für Fans von 80er BLACK SABBATH und WHITESNAKE, die nicht immer nur die Originale abfeiern wollen.


Veröffentlichungstermin: 26.10.2007

Spielzeit: 40:41 Min.

Line-Up:
Matti Alfonzetti - Vocals
Lars Chriss - Guitars
Sampo Axelsson - Bass
Thomas Broman - Drums


Produziert von Road To Ruin
Label: Metal Heaven

Homepage: http://www.roadtoruin.org

Email: info@roadtoruin.org

Tracklist:
1. The only one
2. Pale rider
3. Face of an angel
4. Pleasure and pain
5. For your soul
6. Walk the line
7. Thorn in my side
8. Crawling
9. Until I see the sun


ROAD TO RUIN im vampster-Archiv


Keine weiteren Artikel gefunden.



Einkaufen

ROAD TO RUIN im vampster-Shop »