SKYFIRE: Esoteric

SKYFIRE: Esoteric

Mit ihrem Album `Esoteric´ stellen sich die Schweden SKYFIRE
vor. An den meisten dürfte dieser Name bislang vorbeigegangen sein, auch wenn die Band in der Vergangenheit bereits mehrere Alben veröffentlichte. Um die Stilistik der Band am besten zu definieren, bietet sich progressiver melodischer Death Metal mit orchestralen Elementen als Umschreibung an. Klingt zunächst nach jeder Menge Bombast, doch legen die Musiker eher die Gitarrenarbeit in den Vordergrund. Hierbei verlassen sich SKYFIRE nicht auf Eingängigkeit, sondern legen großen Wert auf verschnörkeltes Riffing mit vielen Leads und Melodien. Das Keyboard und die orchestralen Arrangements, meist als verspielte Pianoeinlage hörbar, sind lediglich im Hintergrund zu vernehmen. Während ersteres sich meist konstant als Teppich über die verschnörkelten Riffs legt, kommen die klassischen Momente seltener aber dafür gezielter und offensichtlicher zum tragen. Die Songs konzentrieren sich weniger auf Aggressivität, sondern eher auf eine anspruchsvolle instrumentale Darbietung. Aus diesem Grund weicht das Schlagzeug in den Hintergrund und besticht nicht durch einen deutlichen Klang oder atemberaubende Geschwindigkeiten. Um SKYFIRE zu mögen, ist eine Sympathie für progressive Musik eine Voraussetzung, denn eingängige oder aggressive Momente fehlen hier völlig. Lediglich die Vocals lassen die Einordnung der Musik in das Genre Death Metal zu. Und hier liegt auch der Schwachpunkt des Albums, welches höchstwahrscheinlich bloß eine sehr kleine Zielgruppe ansprechen kann. Die Musiker beherrschen ihre Instrumente, keine Frage. Doch nützen die größten Fähigkeiten nichts, wenn der Funke dennoch nicht überspringen mag. Beim Hören von Esoteric mag kein Song so richtig herausstechen. Zahlreiche Leads und die starke Wechselhaftigkeit lassen leider jegliche Struktur und Eingängigkeit vermissen, so dass sich bereits nach kurzer Zeit das Gefühl der Monotonie breitmacht.

Veröffentlichungstermin: 18.09.2009

Spielzeit: 55:48 Min.

Line-Up:
Martin Hanner – Bass, Keys and orchestral arrangements
Johan Reinholdz – Lead Guitars
Andreas Edlund – Guitars, Keys and orchestral arrangements
Joakim Jonsson – Drums
Joakim Karlsson – Vocals

Produziert von Skyfire
Label: Pivotal Rockordings

Homepage: www.listen.to/skyfire

MySpace: http://www.myspace.com/skyfiremusic

Tracklist:
Deathlike Overture (Intro)
Esoteric
Rise and Decay
Let the Old World Burn
Darkness Descending
Seclusion
Misery´s Supremacy
Under a Pitch Black Sky
Linger in Doubt
The Legacy of the Defeated
Within Reach (Bonus)