MYSTERION: The Sacral Chamber

Wer eine gut durchdachte und – komponierte Black Metal-Platte sucht, wird hier mit Sicherheit fündig!

Diese Band aus Thüringen gibt es zwar erst seit gut zwei Jahren, allerdings gibt es nach Mörk, Berstuk und nun Mysterion bereits den dritten Bandnamen. Ein glücklicheres Händchen hat man da mit der Musik, denn diese kann direkt ab dem ersten Song Chapter I (The Beginning Of The End) zünden. Genannter Track ist jedoch nur ein kleines Intro, während es mit Death In The Circle Of Candles so richtig losgeht und herzschwache Patienten erstmal Luft schnappen gehen sollten.
Neben den schnelleren Tracks (wie z.B. auch The Eye Of The Devil oder dem erwähnten Death In The Circle Of Candles, gibt es auch einige langsamere Parts, wie das schleppende The Cold Mist oder Deadly Silent, welches sogar mit leicht traurigen Melodien aufwarten kann. Wesentlich lebendiger ist da Battle With The King Of Dead, welches besonders durch die abgehackten Riffs auffällt. Die Truppe ist sehr darauf bedacht Abwechslung in die einzelnen Songs zu bringen, dies hört man in jedem Riff. Auch die wechselnden Geschwindigkeiten tragen hierzu bei. Wer also eine gut durchdachte und – komponierte Black Metal-Platte sucht, wird hier mit Sicherheit fündig!

Spielzeit: 24:05 Min.

Line-Up:

Nephilim – Vocals
M. – Guitar
D.C.P. – Guitar
Basilisk – Bass, Drums

Label: Karge Welten Kunstverlag
MySpace: http://www.myspace.com/mysterion666

Tracklist:

1.Chapter I (The Beginning Of The End)
2.Death In The Circle Of Candles
3.The Cold Mist
4.Chapter II (Only The Dead Know The Secret)
5.The Eye Of The Devil
6.Deadly Silent
7.Chapter III ( Walk Through The Open Gates)
8.Battle With The King Of Dead
9.The Truth Is Now Revealed