Suche
Filter
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Beiträge & Bilder
Filter by Kategorien
News
CD-Reviews
Interviews
Live-Reviews
Multimedia
Blog
Tourdaten
Suche nach Band

MINDREAPER: Absolute Zero [EP] [Eigenproduktion]

MINDREAPER: Absolute Zero [EP] [Eigenproduktion]

Absolute Zero ist auch mal wieder der Anspruch des gerade laufenden TV-Programms, also Kiste aus und rein in die Anlage mit MINDREAPER. Die Schwaben gehören zwar selbst nicht zu den Filigransten in ihrem Genre, wissen auf ihrer 5-Track-EP dafür mit eingängigem Songwriting zu punkten, das gezielt den Live-Aspekt der Band hervorhebt.

Was auf Absolute Zero sofort hervorsticht, sind die unkomplizierten Refrains, die mit kleineren melodischen Einschüben der Gitarren und dem stets vorhandenen Groove unweigerlich zum Headbangen animieren. Einfach, aber effektiv ist das Motto von Stone River und Fatal Melody, welche ohne große Schnörkel direkt zum Punkt kommen. Da ist es nur konsequent, dass MINDREAPER ihren Thrash Metal nahezu ausschließlich im Midtempo kredenzen; die Aggressivität von SLAYER oder DEW-SCENTED ist hier nicht zu Hause. Dafür sind die Vocals von Sebastian Rehbein relativ Death Metal-lastig, was im Zusammenspiel mit ein paar weiteren Anleihen aus dieser Stilrichtung einen weichgespülten Eindruck gekonnt verhindert.

Dass das Material auf Absolute Zero trotzdem eher etwas für den kleinen, brodelnden Live-Club nebenan ist, versprechen For Insanity und Next One mit ihren todsicheren Konzertqualitäten. Kreisende Haarbüschel sind ob dem ansteckenden Riffing quasi vorprogrammiert. Die Produktion ist für eine selbst finanzierte Aufnahme absolut zufrieden stellen und klingt nicht zu künstlich, sondern durchweg authentisch. Absolute Zero ist nicht unbedingt eine Sternstunde deutschen Thrash / Death Metals, doch eine zweifellos sichere Bank. Da weiß man, was man bekommt und im Gegensatz zum heutigen Fernsehprogramm ist das etwas, mit dem man eine Menge Spaß haben kann.

Veröffentlichungstermin: 14.11.2009

Spielzeit: 23:11 Min.

Line-Up:

Sebastian Rehbein – Vocals
Philip Hartmann – Guitars
Gunter Weppler – Guitars
Manuel Roth – Bass
Malte Kinzel – Drums

Produziert von Michael Schlor
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://mindreaper.de
MySpace-Seite: http://www.myspace.com/mindreaperband

Tracklist:

01. Stone River
02. Fatal Melody
03. Counterpart From Hell
04. For Insanity
05. Next One

Florian Schaffer
Florian hat von 2008 bis 2015 Reviews und Live-Berichte für vampster geschrieben. Seit 2019 ist er wieder mit dabei. Lieblingsbands: AMORPHIS, ARCHITECTS, BARONESS, CULT OF LUNA, DARK TRANQUILLITY, GHOST BRIGADE, IN FLAMES, THE OCEAN. Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal