blank

FIGHT%DELIGHT: The Devils´ Agony Parade [EP] [Eigenproduktion]

Sehr starker Einstand, da kommt noch was auf uns zu!

FIGHT%DELIGHT aus Nordrhein-Westfalen labern nicht lange rum, sondern zeigen auf ihrer EP “The Devils´ Agony Parade” gleich wie der Hase läuft. Die drei Songs grooven, rotzen & rocken und Sänger Bördie hat diesen leicht von Whisky durchtränkten Touch in seiner Stimme, der bei dieser Mucke passt wie eben der berühmte Arsch auf den Eimer. Die Produktion knallt, die Stücke haben Biss und wurden mit packenden Hooklines versehen. Während der Opener “The Devil Knows My Name” eher kompromisslos losrockt und live sicher mächtig gut abgeht, klingen “Agony” und “Clone Parade” etwas vielschichtiger und haben beide richtige Ohrwurmrefrains. Man hört die Liebe zum Detail und merkt einfach, dass die Jungs sich wirklich reingekniet haben, außerdem ist eine gewisse Frische spürbar, die vielen Bands abgeht.
Ich bin mir sicher, dass das nicht das letzte Lebenszeichen von FIGHT%DELIGHT war, sondern eher der Startschuss. Die drei Stücke machen jedenfalls mächtig Appetit auf einen Longplayer! Einer der besten Newcomer, die ich in der letzten Zeit gehört habe!

Veröffentlichungstermin: 2008

Spielzeit: 13:15 Min.

Line-Up:
Bördie – vocals
Master Materi – guitar
Degitar – guitar
Rob´N´Roll – bass
Rockin´ Tom – drums

Produziert von FIGHT%DELIGHT
Label: Eigenproduktion
MySpace: http.//www.myspace.com/fightdelight

Tracklist:
01. The Devil Knows My Name
02. Agony
03. Clone Parade

Cookie Consent mit Real Cookie Banner