ENDORAS: Blood On The Horizon [Eigenproduktion] [ausgemustert]

ENDORAS: Blood On The Horizon [Eigenproduktion] [ausgemustert]

Zehnjähriges Bandbestehen, ein studierter Tontechniker und Musikpädagoge in den eigenen Reihen und eine Lord of the Rings-Affinität – die Vorzeichen zum ENDORAS-Erstwerk Blood On The Horizon stehen gut. Umso kolossaler die darauf folgende Enttäuschung, denn das Demo der Schweizer kann nur als stümperhaft bezeichnet werden. Die Produktion eine unausgewogene Katastrophe, der Gesang schief, die Lyrics einfältig, das Drumkit nicht gestimmt, kitschige Keyboards, flirrend-schlecht gespielte Gitarrensüßlichkeit (etwa im Titeltrack), gruselig falsche Töne und mäßiges Songwriting. Schweiz-Sympathiebonus hin oder her: Dieses Demo ist die reinste akustische Folter und eine Zumutung für jeden Epic Metal-Fan. Ärgerlich!

Veröffentlichungstermin: 2007

Spielzeit: 45:54 Min.
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.endoras.ch

MySpace: http://www.myspace.com/endorasmetal

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen – gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.