ASTRAY VALLEY: Unneth

ASTRAY VALLEY: Unneth

JINJER, INFECTED RAIN oder THE AGONIST haben es bereits vorgemacht, wie sich Metalcore, Modern Metal und female vocals gut in Einklang bringen lassen. ASTRAY VALLEY machen es den erwähnten Bands gleich. Die Spanier setzen auf ihrem Debütalbum „Unneth“ auf kurz angeschlagenes Riffing und geben manchen Songs damit einen harten Groove. Wird das Tempo reduziert, dann wird die Melodie ausgepackt („Constellations“). Letzteres steht ASTRAY VALLEY nicht so gut zu Gesicht, als dass die Band mitsamt Sängerin zu wenig Emotion und Spannung in einen ruhigeren Song packen kann.

ASTRAY VALLEY brauchen packenderes Songwriting

Talentierter erweist sich die Band, wenn sie vermehrt mit der Härte und dem Tempo spielt wie in „Singularity“ oder „The Wilderness“. Da wirken die Gitarren powervoll und auch der Gesang von Clau Violette gefällt in geschrieener Form besser als clean gesungen. Etwas unglücklich wirken zudem die vielen Interludes, die auf „Unneth“ gepackt wurden. Kann man diese atmosphärischen Einleitungen bei auslandenden Progressive oder Doom Metal-Konzeptalben noch nachvollziehen, so habe ich hier meine Probleme. Auch sonst zeigen sich bei ASTRAY VALLEY noch ein paar Mängel in der Konzeption von Songs, als dass mancher Track verleitet, auf die Skip-Taste zu drücken („Parallel Visions“, „Ethereal“, „Oblivion“). Denn dann und wann passiert einfach zu wenig Packendes.

Veröffentlichungstermin: 15.06.2018

Spielzeit: 42:00 Min.

Line-Up:
Clau Violette – Gesang
Joan Aneris – Gitarre (lead)
Adrià Vargas Romero – Gitarre (rhythm)
Jorge Romero – Bass
Erny Roca – Schlagzeug

Produziert von Vic Ortega @ Real Sound Studio

Label: Wormholedeath Records

Homepage: http://www.astrayvalley.com

Mehr im Netz: https://astrayvalley.bandcamp.com
Mehr im Netz: https://www.facebook.com/AstrayValley

ASTRAY VALLEY „Unneth“ Tracklist:

1. Entity
2. Hollow
3. The Wilderness
4. Parallel Visions
5. Mera
6. Waters Of Skylah
7. Constellations (Video bei YouTube)
8. Lun
9. Singularity (Video bei YouTube)
10. Ethereal
11. Northlights (Video bei YouTube)
12. Pathways
13. The Collapse
14. Oblivion
15. Polarity

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge