HANNA SVENSSON: Blutsbande – Staffel 2 [3DVD]

Die erste Staffel von HANNA SVENSSON – Blutsbande, im Original “Innan vi dör”, war vor gut zwei Jahren eine spannende Angelegenheit, zudem für einen skandinavischen Krimi recht Actionlastig. Hanna Svensson (Marie Richardson) hat den mächtigen Boss des Syndikats, Davor Mimica (Alexej Manvelov), ausgeschaltet. Offen blieb die Suche nach dem Maulwurf in den eigenen Reihen, der die Verbrecher auf dem Laufenden hält. Wie geht es weiter mit Hanna´s Sohn Christian (Adam Pålsson), der Undercover bei den Mimicas eingesetzt war und weiterhin mit Blanka (Sandra Redlaff), der Schwester des Clanchefs, auf der Flucht vor Rache ist? Das soll uns die zweite Staffel erzählen, die letzten Sommer im Nachtprogramm von ZDFneo versteckt wurde. Nun also kommt der Nachschlag als DVD-Box. Die Neulinge allerdings ratlos zurück lässt, man muss die erste Staffel kennen, um zu verstehen, wer hier wer ist und welche Hintergründe zum aktuellen Stand geführt haben. Dann ist man schnell wieder drin.

Für HANNA SVENSSON – Blutsbande Staffel 2 muss man die erste Staffel kennen

Sechs Monate später ist Svensson noch immer auf der Suche nach dem Verräter in den eigenen Reihen der Stockholmer Polizei. Noch schwieriger wird es, Dubravka Mimica (Malgorzata Pieczynska), die Mutter des Clan-Boss verkauft den Maulwurf, doch Hanna weiß nicht, an wen. Während sie mit Kollege Björn (Magnus Krepper) der Sache nachgeht, kann Hanna Jovan Mimica dazu bringen, ihr zu helfen. Sie überschreitet immer mehr Grenzen und bringt andere dabei in Gefahr. Erste Opfer lassen nicht lange auf sich warten. Der Weg führt sie schließlich zu einer Organisation, die weitaus größer ist als vermutet und sich im direkten Kreis der Polizei findet bis in höchste Ebenen. Die gut organisierte Gruppe von korrupten, machthungrigen und landesweit agierenden Polizisten, die sich „Der Ring“ nennt, zieht neuerdings im Verborgenen ihre Fäden, wo Drogen- und Waffenhandel an der Tagesordnung sind und auch vor Mord und Totschlag nicht Halt gemacht wird.

HANNA SVENSSON kämpft gehen den Feind in den eigenen Reihen

In acht Folgen wird Hanna immer mehr zur Einzelkämpferin, wem kann sie noch trauen? Nur Kollege Björn steht ihr als letzter Vertrauter zur Seite, um der kroatischen Verbrecherfamilie Mimica endgültig das Handwerk zu legen, auch damit ihr Sohn wieder nach Schweden zurückkehren kann. Für den Kampf gegen die organisierte Kriminalität riskiert Hanna Svensson ihr Leben, die Regeln der Polizeiarbeit interessieren sie nicht mehr. Als Drahtzieher hinter dem organisierten Drogen- und Waffenhandel zeigt sich das Ehepaar Lena (Maria Sundbom Lörelius) und Jan (Stefan Sauk). Mit Jan hatte Hanna vor vielen Jahren eine heimliche Affäre, da sind Probleme vorprogrammiert. Christian und die mittlerweile schwangere Blanka sind zurück in Schweden, sie zu verstecken schafft Hanna nicht sehr lange. Dass sich von außen noch eine weitere Organisation aufmacht, die Macht an sich zu ziehen, macht alles noch schwieriger.

Eine weitere neue Organisation fordert HANNA SVENSSON

So nimmt die Geschichte immer mehr Fahrt auf, für eine skandinavische Serie geht es weiterhin sehr actionreich ab, noch mehr als in der ersten Staffel. Es gibt die üblichen Wendungen und Erkenntnisse, man muss schon am Ball bleiben, um den Fäden folgen zu können. Die sich gerne mal vertüdeln, vieles wird um der Komplexität Willen oder mangels klarerer Wege oft mal überzeichnet. Das Bemühen, möglichst viel Spannung und komplexe Handlungsstränge aufzubauen verdeckt auch mal geschickt inhaltliche Fehler. Auch das Ende lässt viele Fragen offen, es wirkt unfertig.

Zu konstruiert, zu viele offene Fragen – Staffel 2 führt die erste Staffel nicht zum verdienten Ende

Wo die erste Staffel mit Wucht, Action und interessanten Charakteren überzeugte, ist die zweite Staffel von “HANNA SVENSSON – Blutsbande” eher eine unbefriedigende Fortführung der spannenden Krimi-Reihe. Zu konstruiert, zu viele Fragen bleiben ungeklärt. Als Fan der ersten Staffel sollte man sie trotzdem anschauen, man will ja wissen, wie es weiter geht. Ein Highlight skandinavischer Krimi-Kunst ist die zweite Staffel von „Blutsbande“ trotz toller Darsteller aber nicht.

Veröffentlicht am 03.12.2021
Spielzeit: 465 Min.
Label: EDEL Motion
FSK: 16