TIMOR ET TREMOR: For Cold Shades

Gelungener und melodischer "Chattic Black Metal" aus Kassel, der in Sachen Anspruch im oberen Drittel der Genre-Liga mitspielt.

TIMOR ET TREMOR sind mit ihrem dritten Album For Cold Shades zurück und erweisen sich einmal mehr als talentierte Musiker, die dem Black Metal eine gehörige Portion Melodie und auch Melancholie verpassen können. Der dem alten germanischen Volksstamm der Chatten gewidmete Chattic Black Metal der Kasseler sorgt mit eleganten Song-Arrangements und einer warmen und klaren Produktion für ein flüssiges Hörerlebnis.

Gerade mit multiplen Melodien versehene Tracks wie Oath Of Life oder das starke The Soaring Grudge können dabei besonders überzeugen, aber auch rasendere Songs wie der passend als Opener ausgewählte Fen Fire, der die Zügellosigkeit zelebriert. Passend dazu auch der gute und gallige Gesang von Hendrik Müller, der sich auch in mancher Clean-Passage versucht (u.a. Pale Faces).

Kleinere Schwächen zeigen TIMOR ET TREMOR, wenn sie zu lange in behäbigeren Passagen verharren und dabei den Song bloß mit der Melancholie arbeiten lassen (Alpha And Omega, The Ghost In All That Dies). Zwar werden diese müderen Passagen zumeist durch abrupte Tempo-Änderungen aufgelöst, doch kommt das melancholische Element nicht ganz so zum Tragen, wie es sich die Band wohl gewünscht hätte.

Dennoch bekommt man mit For Cold Shades ein melodisches Black Metal-Album serviert, das sich in Sachen Anspruch ohne Zweifel im oberen Drittel der diesjährigen Genre-Veröffentlichungen wiederfinden wird.

Veröffentlichungstermin: 29.07.2016

Spielzeit: 44:10 Min.

Line-Up:
Hendrik Müller – Gesang
Marco Prüssing – Gitarre & Bass
Martin Stosic – Gitarre
Jan Prüssing – Schagzeug

Produziert von Markus Stock (EMPYRIUM, THE VISION BLEAK) @ Klangschmiede Studio E, Mellrichstadt
Label: Trollzorn

Homepage: http://www.timor-et-tremor.de

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/pages/Timor-Et-Tremor/129020910504390

Tracklist:
1. Yearning
2. Fen Fire
3. Alpha And Omega
4. Oath Of Life
5. The Ghost In All That Dies
6. The Soaring Grudge
7. Ethereal Dome
8. Pale Faces

Total
0
Shares
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner