Suchergebnis

KAMELOT "

140 Beiträge
Mehr

KAMELOT: Cover vom neuen Album ´Poetry For The Poisoned´

"KAMELOTKAMELOT veröffentlichen  ihr neues Album "Poetry for the Poisoned" am 10. September 2010, vor einigen Wochen kündigen Band und Label noch den 3. September an. 


Als Gastmusiker waren daran beteiligt: Simone Simons (EPICA), Gus G (OZZY, FIREWIND), Björn Strid (SOILWORK) und Jon Oliva. Das Album erscheint als normale CD, als Limited Edition im Hardcover-Digipak mit Bonus DVD, als LP und als Collector’s Edition mit Autogramm und einer Bonus 7" Vinyl-Single.


Mehr

WACKEN OPEN AIR 2010: mit SOULFLY und KAMELOT

"WACKENSOULFLY und KAMELOT spielen auf dem WACKEN OPEN AIR 2010.
Billingstand: IRON MAIDEN, SLAYER, MÖTLEY CRÜE, ALICE COOPER, OVERKILL, FEAR FACTORY, LIZZY BORDEN, ENDSTILLE, ORDEN OGAN, GHOST BRIGADE, VOIVOD, CALIBAN, CANNIBAL CORPSE, EDGUY, STRATOVARIUS, ANVIL, ILL NINO, ARCH ENEMY, DIE APOKALYPTISCHEN REITER, THE DEVIL´S BLOOD, U.D.O., IMMORTAL, JOB FOR A COWBOY, CORVUS CORAX, W.A.S.P., GRAVE DIGGER, SOULFLY, KAMELOT, UNLEASHED, ASTRAL DOORS, SKANNERS, LOCK UP, TARJA, DESPISED ICON, GOJIRA, 1349, TORFROCK, EKTOMORF, AMORPHIS, KAMPFAR, LAKE OF TEARS, CRUCIFIED BARBARA, EQUILIBRIUM, EVILE, NIGHTMARE, TYR, DIE KASSIERER, ORPHANED LAND, KATAKLYSM, ATROCITY, CANDLEMASS, TIAMAT (mit exklusiver "Wildhoney"-Show), IHSAHN, FIDDLER´S GREEN, SECRETS OF THE MOON, SVARTSOT, SOLSTAFIR, SUICIDAL ANGELS, DELAIN, END OF GREEN, DEBAUCHERY, THE OTHER, HACKNEYED, BROILERS,MAROON, LETZTE INSTANZ, SCHELMISH, GRAVE DIGGER, MAD MAX, DEAD MEANS NOTHING METSATÖLL, VARG, ETERNAL LEGACY, KILLING MACHINE, IMPERIUM DEKADENZ, DEGRADEAD, SMOKE BLOW, THE NEW BLACK, HOLY GRAIL, HANGGAI, RAVEN, ROTTING CHRIST, MAMBO KURT, HELLS BELLES, BRUTUS, VICTIMS OF MADNESS, FREI.WILD und THE KELTICS.
Das Open Air findet vom 5. bis 7. August  2010 statt.
Mehr

KAMELOT: enthüllen Trackliste

Das neue KAMELOT-Werk "Ghost Opera" wird am 1. Juni 2007 erscheinen. Die limitierte Digipack-Version enthält außerdem den Bonus-Song "The Pendulous Fall" und eine zusätzliche DVD mit dem Videoclip zum Titeltrack. Als Vorgeschmack auf das neue Album erhalten Fans an den Gigs der Tour von März bis Mai eine Gratis-Single beim Merchandise-Stand. Die komplette normale Fassung des Outputs wird dann folgende Songs enthalten: "Solitaire", "Rule The World", "Ghost Opera", "The Human Stain", "Blücher", "Love You to Death", "Up Through the Ashes", "Mourning Star", "Silence of the Darkness", "Anthem" und "EdenEcho".

KAMELOT: One Cold Winter´s Night [ausgemustert]

Ich mag KAMELOT, habe alle Alben daheim und finde diese sehr gut. Wäre "One Cold Winter´s Night" eine Best Of, würde ich sagen: Gute Songauswahl, wer will - der kann! Es handelt sich aber um ein Livealbum, eines mit durchweg getriggerten Drums die klingen wie auf den Studioplatten auch, perfekten Chören wie sie keine Band der Welt umsetzt und einem Sound, der den Studioplatten in Nichts nachsteht. Wenn jemand eine Live-CD braucht, welche sich von den normalen Alben lediglich durch Publikum und Ansagen unterscheidet - bitte! Ich habe KAMELOT des Öfteren live gesehen und durfte bei weitem nie solche Perfektion erleben, wie sie hier geboten wird! Ich freue mich auf´s nächste Studioalbum dieser geilen Band, diese CD muss aber nicht sein!

KAMELOT: DVD ´One cold winter´s night" kommt später

"KamelotDie Veröfentlichung der KAMELOT-DVD "One Cold Winter´s Night" verschiebt sich auf dem 17. November 2006. Aufgenommen wurde "One Cold Winter’s Night" am 11. Februar 2006 in der Rockefeller Music Hall in Oslo, Norwegen. Bei der Show traten auch zahlreiche Gäste auf: Gitarrist Sascha Paeth in "Moonlight", Simone Simons (EPICA) in "The Haunting", Mari Youngblood in "Center of the Universe", "Abandoned" und "Elizabeth Part I, II & III" sowie Elisabeth Kjærnes in "Nights of Arabia" beziehungsweise gemeinsam mit Snowy Shaw in "March of Mephisto".
Neben der DVD wird am 27. Oktober 2006 eine Albumversion des Konzertmitschnitts veröffentlicht.