Suchergebnis

Judas Priest

622 Beiträge
Mehr

RIOT: alte Demoaufnahmen

"RIOTRIOT-Schlagzeuger Bobby Jarzombek hat in seinem Archiv Demoaufnahmen der Band von 1989 gefunden. RIOT hatten damals im Proberaum mit einen Vier-Spur Recorder einige Songs aufgenommen, bevor sie im Studio das Album "The Privilege Of Power" einspielten. Zwei dieser Songs, eine Coverversion von JUADAS PRIESTs "Exciter" und "Metal Soldier" hat die Bnad nun im Netz veröffentlicht:
RIOT bei MySpace. 
RIOT arbeiten zut Zeit in dieser Besetzung an einem neuen Album: Mark Reale (Gitarre), Tony Moore (Gesang), Don Van Staven (Bass), Bobby Jarzombek (Schlagzeug) und Mike Flyntz (Gitarre).

COMICWERK: Illustriertes Buch "Metall macht Musik" mit kostenloser CD erschienen

"Metall"Metall macht Musik" nennt sich ein komplett illustrierter Sammelband der gleichnamigen Kolumne, die auf comicwerk.de erscheint. Weil Anhänger des Comic natürlich auch Fans des Gezeichneten sind, wurde der komplette Band illustriert, so dass man den Helden der Szene in etwas anderer Form begegnen kann.
Abgesehen von dem "Kolumnen-Best-Of-Programm" enthält der Band exklusive und unveröffentlichte Interviews mit BLAZE BAILEY (ex-IRON MAIDEN), Andy Brings (ex-SODOM, THE TRACEELORDS), Rudolf Schenker (SCORPIONS), Mille (KREATOR), DANKO JONES, Chris Dale (SACK TRICK, BRUCE DICKINSON) und Al Atkins (Ex-JUADS PRIEST). Dem Buch liegt eine kostenlose CD mit seltenen und größtenteils auf CD unveröffentlichten Aufnahmen bei. Hier sind u.a. MICHALE GRAVES und GOTHAM ROAD (Ex-MISFITS), JANUS (UK), BLITZKID und diverse Undergroundbands vertretenen. Alle Infos zu "Metall macht Musik", sowie Hörproben gibt es auf www.timeckhorst.de/mmm oder www.myspace.com/metallmachtmusik
Der Band kann über www.thenextart.de, sowie beim Autoren (www.timeckhorst.de) direkt bestellt werden. 
Mehr

BABYLON MYSTERY ORCHESTRA: Hochzeit zwischen Himmel und Erde

BABYLON MYSTERY ORCHESTRA ist definitiv keine gewöhnliche Metal-Band, wenn man überhaupt bei einem Ein-Mann-Projekt von einer Band reden möchte. Musikalisch lässt sich Sidney Allen Johnsen genauso wenig in eine bestimmte Schublade stecken, wie auch inhaltlich. Als bekennender Christ und Metal-Fan nimmt er gerne Positionen ein, die in beiden Lagern als nicht besonders populär angesehen werden. Und so verwundert es nicht, dass man sich beim Lesen viele seiner Aussagen zunächst aufs äußerste provoziert fühlt, man nach kurzem Durchatmen aber erkennt, dass da vielleicht mehr dran ist, als man es sich eigentlich zugestehen möchte. Genau so funktioniert das Konzept BABYLON MYSTERY ORCHESTRA - es ist eine echte Provokation, die einem zum Nachdenken anregt, die aber nicht den Anspruch erhebt, dass man der vorgezeigten Meinung folgen muss.
Mehr

MIRROR OF DECEPTION: Breaking Unknown Ground

14 Jahre nach Gründung der Band veröffentlicht das süddeutsche Doom-Bollwerk MIRROR OF DECEPTION sein zweites Album "Foregone" und erneut musste man sich vor der Entstehung des Werks mit Line-Up-Problemen auseinander setzen. Der Einschnitt war tief, dennoch beweist "Foregone", dass die Band durch die Probleme nicht geschwächt wurde. Im Gegenteil, das neue Album zeigt MIRROR OF DECEPTION selbstbewusst, stark und voller Kreativität. Also trafen wir uns eines Abends, ein paar Tage vor der Veröffentlichung von "Foregone", in der Esslinger Kneipe von THE BLUE SEASON-Sänger Oli mit Jochen Fopp, Michael Siffermann und Jochen Müller, um die Hintergründe zum neuen Album genauer zu beleuchten.

DOOMSHINE: Dr. Doom & Mr. Shine


"DoomshineDOOMSHINE scheinen definitiv was richtig zu machen. Während andere Bands verkrampft im Proberaum daran arbeiten, ihre Musik mit aller Gewalt auf "mit diesem Album schaffen wir den Durchbruch" zu trimmen, gehen die Doom-Newcomer eine ganze Ecke relaxter an die Sache heran, nehmen ein Album eher so als Nebenprodukt des gemeinsamen Musizierens auf, kommen mit einer Produktion und Aufmachung daher, die sich hinter keinen "großen" Release verstecken braucht, hauen neun richtig gute Songs auf eine Platte und heimsen eine hervorragende Kritik nach der anderen ein. So ein Vorgehen muss einfach mal genauer beleuchtet werden, und da die Jungs am besten im Team zu funktionieren scheinen (Mann, dieser Bandname verleitet ein ums andere mal zu Wortspielen *grrr*) haben wir uns gleich mit allen vieren an einem Tisch gesetzt und die Zungen mit dem ein oder anderen Fläschchen Bier ein bisschen lockerer gemacht...
Mehr

TIAMAT: Heute schon die Farbe gewechselt?


Der mit "Skeleton Skeletron" eingeläutete Stilwechsel hin zu rockigeren Klängen fand bei TIAMAT jüngst weiteren Ausdruck in Gestalt der aktuellen CD "Prey". TIAMAT-Hohepriester Johan Edlund meldete sich pünktlich wie die Maurer, um vampster gut aufgelegt und unerwartet auskunftsfreudig Rede und Antwort zu stehen.