Suchergebnis

LABYRINTH"

240 Beiträge
Mehr

SAXON: ´Into The Labyrinth´ – neues Album im Januar

"SAXONSAXON veröffentlichen am 17. Oktober 2008 ihre neue Single "Live To Rock" - allerdings nur als Download. Das neue Album "Into The Labyrinth" erscheint am 19. Januar 2009. Aufgenommen wurde das Album unter der Leitung des Produzenten Charlie Bauerfeind im Twilight Hall in Krefeld.

Die Tracklist von "Into The Labyrinth":
"Battalions Of Steel", "Live To Rock", "Demon Sweeney Todd", "The Letter", "Valley Of The Kings", "Slow Lane Blues", "Crime Of Passion", "Premonition in D Minor", "Voice", "Protect Yourselves", "Hellcat", "Come Rock Of Ages (The Circle Is Complete)" und Coming Home (Bottleneck Version)"

Im November sind SAXON auf Tour:
Tourdaten von MOTÖRHEAD, SAXON & DANKO JONES im vampster-Kalender
Mehr

LABYRINTH: Labyrinth


Mit neuem Label, neuen Sound, neuem Logo und neuen Namen starten die Italiener den erneuten Versuch dem LABYRINTH zu entkommen. Dabei haben die Männer vom Stiefel versucht vom Tralalametal wegzukommen. Eine wesentlich härtere und progressivere musikalische Ausrichtung im Stile von NEVERMORE oder ANGEL DUST mit den vom „No Limits“-Album bekannten „Technoversatzstücken“.

THE ART OF ILLUSION: Labyrinth of Fate


Richtig schlechten Prog haben die Italiener ja eigentlich noch selten abgeliefert, meist gehen die Südeuropäer mit viel Gefühl an die Sache ran, verstehen was von ihren Instrumenten und machen einen sehr ehrlichen Eindruck. Doch wirklich Akzente setzen konnten da nur ganz wenige Bands, die meisten Acts geben sich ähnlich wie im Melodic-Speed-Genre mit Standards zufrieden. In dieselbe Kerbe schlagen auch THE ART OF ILLUSION, obwohl sie für eine Italienercombo verdammt arg aus Deutschland kommen.
Mehr

JESTER`S FUNERAL: Quicksilverlight

Mit dem netten, aber keinesfalls aufregendem Debüt "Labyrinth" hat "Quicksilverlight" nicht mehr viel zu tun: Der leicht verspielte, aber weitgehend harmlose Melodic Metal ist einer kraftvollen, rauhen, aber nicht minder melodischen und vor allem mitreißenden Melange aus Heavy und Thrash Metal gewichen, die in puncto Hymnen-Dichte gar gewaltige Proportionen annimmt.