VIRGIL DONATI: Neues Solo-Album „Ruination“ mit hoher Anzahl an Gästen

VIRGIL DONATI: Neues Solo-Album „Ruination“ mit hoher Anzahl an Gästen

Mit „Ruination“ hat VIRGIL DONATI sein neues Solo-Album angekündigt. Der PLANET X-Drummer erweist sich dabei unter anderem auch als Keyboarder, Produzent und Texter. Dabei kommen dem Australier, der in seiner langen Karriere auch schon mit Allan Holdsworth, STEVE VAI oder Billy Sheehan zusammen gearbeitet hat, seine Erfahrung zu Gute, die seinem Schagzeugspiel Kultiviertheit und Fertigkeit verleiht.

Für sein neues Album hat VIRGIL DONATI Gitarrist und Sänger Irwin Thomas (Ex-ELECTRIC MARY), Gitarrist Andre Neiri, Bassist Junior Braguinha und Keyboarder Chris Clark angeheuert.

Dem nicht genug kommt es auch zu Gast-Auftritten von Bassist Anton Davidyants, Gitarrist Matteo Mancuso, Keyboarder Joe Chindamo, Gitarrist Julian Lage, Bassist Evan Marien, Gitarrist Marco Sfogli (JAMES LABRIE), Keyboarder Alex Argento, Gitarrist Carl Morner Ringstrom und Keyboarder Steve Hunt.

„Ruination“, das Elemente von Progressive Rock und Jazz vereint, wird am 7. Februar 2020 erscheinen. Vorab gibt es einen Video-Clip zu „The Last Night That I Lived„.

VIRGIL DONATI „Ruination“ Tracklist

1. Castle Bastards (4:50)
2. Back to Me (5:30)
3. Ruination (5:03)
4. The Crack (3:57)
5. Eleven Pt. 2 (6:38)
6. The Quiet Place (5:10)
7. The Last Night that I Lived (7:41)
8. Time Is A Lie (5:20)
9. Pinprick (4:01)
10. Out of the Dirt (2:57)
11. If There Were None (5:36) (Video bei YouTube)

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.