JOE COCKER: verstorben

JOE COCKER: verstorben

Blues/Rock/Soul-Veteran und WOODSTOCK-Legende JOE COCKER hat den langjährigen Kampf gegen den Lungenkrebs verloren, er starb in der Nacht zum 22. Dezember in seinem Haus in Crawford, Colorado. Von seinem Durchbruch beim WOODSTOCK-Festival im August 1969 über seine 80er Hits bis zum letzten Album Fire it Up von 2012 und der Europatour 2013 mit dem folgenden Live-Album Fire It Up – Live hat der gebürtige Engländer gleich mehrere Generationen von Fans und Musikern begeistert. Nicht nur wer JOE COCKER jemals live gesehen hat, seine charismatischen Zuckungen und seine unfassbare Bühnenpräsenz genossen hat, der wird diesen großen Mensch und Musiker vermissen.

JOE COCKER: Video With A Little Help From My Friends, Woodstock ´69 bei Youtube

JOE COCKER: Fire It Up – Live/Köln 2013-Video bei Youtube

Frank Hellweg
Frank (“WOSFrank”) ist seit 2002 bei vampster und alt genug, um all die spannenden Bands live gesehen zu haben, als die selber noch jung und wild waren! Er kümmert sich um Reviews, News und andere Artikel sowie um interne Hintergrundarbeit. Lieblingsbands: TROUBLE, CANDLEMASS, BLACK SABBATH, SWALLOW THE SUN. Genres: Doom, Stoner, Classic/Retro/Hard Rock, US/Power Metal, Southern/Blues Rock, Psychedelic/Progressive Rock, Singer/Songwriter.