DESTRUCTION: Hat Gitarrist Mike Sifringer die Band verlassen?

Das riecht nach Ärger bei DESTRUCTION: Beim AREA 53 Festival in Österreich am zweiten Juli-Wochenende traten DESTRUCTION ohne Gitarrist Mike Sifringer auf. DESTRUCTION-Bassist& Sänger Schmier veröffentlichte dazu auf seiner Facebook-Seite diese Zeilen:

»Ich wurde inzwischen etliche Male gefragt, warum wir auf dem ‚Area 53 Festival‘ in Österreich mit einem anderen Gitarristen gespielt haben und ich verstehe eure Sorge. Soweit ich weiß, geht es Mike gut. Vielen Dank, dass ihr euch nach ihm erkundigt!
Leider antwortet er nicht wirklich auf meine E-Mails und die Kommunikation ist im Augenblick schwierig. Wie es ihm tatsächlich geht, weiß ich also nicht genau. Es gab ein Problem, das zu der Entscheidung führte, für den Moment ohne ihn weiterzumachen und es wird im August ein Statement dazu geben.
Ich befinde mich derzeit in einer eigenartigen Situation, da ich die Band in COVID-Zeiten führen muss und wir waren sehr produktiv, haben bereits ein neues Album aufgenommen und sehen den kommenden Festivals voller Selbstvertrauen entgegen. Bitte versteht, dass das für mich eine sehr vertrackte Situation ist und das Statement kommen wird, wenn alles geregelt ist (geplant ist der 19. August).
Diese unangenehmen Neuigkeiten tun mir sehr leid. Dies war nicht meine Entscheidung – er war es, der sich entschieden hat, die Band zu verlassen. Bitte wartet das in Bälde kommende offizielle Statement ab!«
Sifringer ist Gründungsmitglied von DESTRUCTION, die lange Zeit als Trio unterwegs waren. Seit März 2019 ist Damir Eskic zweiter Gitarrist bei DESTRUCTION, Schmier äußerte sich damals so zum Neuzugang:
“Ja – wir haben es endlich wieder geschafft! Jahrelang haben wir darüber geredet, aber wir haben einfach den RICHTIGEN dafür gebraucht! Damir Eskic IST der Richtige! Er ist nicht nur ein extrem talentierter Musiker, sondern auch ein guter Freund der Band. Er wird sicher für Erstaunen sorgen und der Geschichte von DESTRUCTION Tribut zollen, er ist selbst ein Fan unserer Musik! Ein Trio zu sein, war etwas sehr Besonderes für uns, worauf wir auch jahrelang stolz waren, aber es gab auch eine Zeit, als wir in DESTRUCTION zu viert waren, mit einer zweiten Gitarre. Jetzt war die richtige Zeit, diese Besetzung wieder aufzunehmen! Wir wissen, dass es viele Fans gibt, die sehr lange darauf gewartet haben.”