CRYPTIVORE: kündigen Re-Release von „Unseen Divinity“ mit Bonus-Tracks an

CRYPTIVORE: kündigen Re-Release von „Unseen Divinity“ mit Bonus-Tracks an

Die Death Metal / Grindcore-Band CRYPTIVORE hat mit „Unseen Divinity“ den remasterten Re-Release ihres 2017er-Demos angekündigt. Zusätzlich zu den sieben Demo-Songs wurden auch drei Bonus-Songs dem Release hinzugefügt.

Bei CRYPTIVORE handelt es sich um das Solo-Projekt von Chris Anning, der das Album auch alleine in den Perpetual Decomposition Studios aufegnommen hat. Gemastert und remastert hat das Album Cliff Young. Das Cover-Artwork stammt von Mark Cooper (u.a. für DAWN OF DISEASE tätig).

„Unseen Divinity“ von CRYPTIVORE wird am 30. August 2019 via Vaginal Autopsy Records / Dawning Septic Productions erscheinen.

CRYPTIVORE „Unseen Divinity“ Tracklist

1. Raining Human Debris
2. Smoking the Vatican (Low & Slow) (Audio bei Bandcamp)
3. Preaching Corruption
4. Abhorrent Vivisection
5. 50 Caliber Point Blank Massacre
6. Involuntary Septic Adultery
7. Outro (Paralysis)
8. Seraphic Detestation (Bonus track) (Audio bei Bandcamp)
9. Sickening Exaltation (Bonus track) (Audio bei Bandcamp)
10. Raping The Earth (Bonus track)

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.