MY DYING BRIDE: Interview mit Aaron, Teil 2

MY DYING BRIDE: Interview mit Aaron, Teil 2

Hier ist der zweite Teil des MY DYING BRIDE Interviews. Aaron war so nett und hat eure Fragen, die in unserem ersten Teil des Interviews noch offen blieben, beantwortet.

Das Coverartwork von The light at the end of the World erinnert an Candlemass Tales of Creation. War das Absicht, zumal The Light at the End of the World um einiges doomiger als die vorherige Platte ausgefallen ist?

Ich wurde durch unser Cover niemals an eine andere LP erinnert. Wenn es euch aufgefallen ist, dann werden schon Ähnlichkeiten da sein, das ist aber reiner Zufall.

Was hältst du denn von den neuen Candlemass Songs?

Ich hab noch gar nicht reingehört.

Gibt es eine bestimmte Band, die euch beeinflusst hat, Doom-Songs zu schreiben?

Früher spielten Bands wie Candlemasas oder Celtic Frost eine große Rolle. Heute ist es eine persönliche Sache. Viel von der Atmosphäre, die My Dying Bride ausmacht, ist davon bestimmt, wie wir uns fühlen. Wir sind nicht ständig depressiv, aber wenn es uns mies geht, sind wir am kreativsten.

Wie wichtig ist depressive Musik für Euch? In wie weit wirst du auch von anderen dingen inspiriert?

Ungefähr die Hälfte von dem, was ich schreibe, ist von der Musik, die ich zum Zeitpunkt des Schreibens gehört habe, einem Buch, einem Film oder etwas, das ich im Fernsehen gesehen habe, beeinflusst. Die andere Hälfte kommt direkt aus meinem Kopf – wie gesagt, ich bin am kreativsten, wenn ich traurig bin.

Gibt es für dich denn trotzdem so etwas wie Hoffnung, ich meine an manchen Stellen deiner Songs so etwas wie einen Hoffnungsschimmer zu entdecken?

Ich habe sogar viel Hoffnung, trotz der melancholischen Atmosphäre unserer Musik. Ich bin nicht anders als jeder andere, auch ich hoffe auf ein Happy End für alles, auch für mein eigenes Leben.

Du hast immer betont, wie wichtig Experimente für My Dying Bride sind. Nun scheint die Zeit des Ausprobierens vorbei zu sein, wie wird die Zukunft für Euch aussehen? Ist das neue Album ein Beispiel dafür, wie My Dying Bride in Zukunft klingen werden?

Jetzt haben wir all die verrückten Experimente der Vergangenheit beiseite gelegt, um uns auf gutes Songwriting zu konzentrieren, ohne ständig zu beweisen, dass wir anders als andere Bands sind. Wir sind sehr zufrieden mit unserer letzten Platte und werden in der nahen Zukunft wohl so weitermachen.

Auf euren älteren Alben waren Songs wie z.B. Black God auf ´Turn loose the swans´, die sich musikalisch vom Rest des Albums unterschieden haben. Meiner Meinung nach hätte ein solcher Song auch auf The Light at the end of the World gepasst. Es hätte nochmals betont, dass ihr euch mehr an euren alten Songs orientiert hattet.

Du hast recht, wenn du sagst, dass wir ´andere´ Songs auf den älteren Alben haben. Etwas ähnliches wie Black God hätten wir auch für The light at the end of the World machen können. Wir haben uns dann dagegen entschieden, weil wir für das Album ein durchgehendes Feeling haben wollten, das nicht von einem ´seltsamen´ Song unterbrochen werden sollte. Allerdings kann ich dir versichern, dass auf dem nächsten Album wieder ein solcher ´fremder´ Song sein wird.

Du hast mir erzählt, dass ihr euch um die geschäftlichen Belange der Band selbst kümmert. Was hältst du von Re-Releases wie der Stories-Box oder der The Angel and the dark river- Widerveröffentlichung, die einen Live-Track zusätzlich bot, dafür aber auch zehn Mark teurer war?

Die Entscheidung, diese Wiederveröffentlichungen zu machen, traf das Label, während wir mir Iron Maiden in Amerika waren. Wir wussten davon nichts. Es hat uns sehr geärgert, als wir davon gehört haben, dass The angel and the dark river mit Livematerial rauskommen wird, aber es war zu spät, etwas dagegen zu unternehmen. Trotzdem managen wir unsere Band selbst und die meiste Zeit klappt das. Hoffe ich.

Was sind für dich die größten Bands in den einzelnen Metal-Sparten?

Doom Metal: Candlemass, obwohl ich mir ihr neues Material noch gar nicht angehört habe. Black Metal: noch immer Bathory, besonders die alten Sachen. Ich mag aber auch Burzum und Emperor. Thrash Metal: Artillery, ich habe neulich gehört, dass die wieder zurück sind, und ich liebe die frühen Helloween. Prog Metal: das waren mal Crimson Glory, im Moment habe ich keine spezielle Lieblingsband. Gothic Metal: Lacrimosa, obwohl die vielleicht gar keinen Metal machen.

Was ist die gößte Metal Band aller Zeiten?

Als Heavy Metal Legende sind Iron Maiden unschlagbar.

Könnt ihr von der Musik leben, oder geht ihr nebenbei noch Jobs nach?

Wir könnten von dem, was wir mit My Dying Bride verdienen, leben, aber das würde bedeuten, dass wir alle bei unseren Eltern lebten, kein Auto hätten und nur einmal im Monat in ein Pub gingen. Wir haben das ein paar Jahre so gemacht, aber das geht nicht für dein ganzes Leben. Wir haben alle normale Jobs, aber das ist genauso unwichtig für die Metalszene, wie welche Jobs das im einzelnen sind.

Wer ist dein Lieblingsautor?

Neben Shakespeare lese ich gerne Terry Pratchett und Terry Brooks.

Gab es ein spezielles Album, das dich dazu bewegt hat, Musik zu machen?

Nein, es gab kein bestimmtes Album. Die Szene gegen Mitte/Ende der Achziger, als ich Bathory, Candlemass, Celtic Frost, Sodom, Coroner, Possessed

Und eine Menge anderes verrücktes Zeug mochte, machte mich zum Musiker.

Ich kenne zwei Video-Clips von MY Dying Bride, For You und The Cry of Mankind. Beide visualisieren für mich das Wesen der Songs. Habt ihr die Clips selbst gemacht?

Die Clips wurden von zwei verschiedenen Firmen hergestellt, wir hatten jedoch bei beiden viel Mitspracherecht, was den künstlerischen Bereich angeht.

Insgesamt haben wir fünf oder sechs Videos gedreht. Zusammen mit einer Live Show in Polen gibt es das Ganze als Video unter dem Titel For darkest eyes

Wir es einen Clip zu The light at the end of the world geben?

Das weiß ich noch nicht. Wir würden liebend gerne einen machen, aber ich fürchte, das nicht wir das entscheiden werden. Es hängt vom Label ab.

Denkst Du, das ein Video den Sinn einen Liedes einfangen und umsetzten kann, oder ist ein Video nur ein Versuch, mehr oder weniger passende Bilder aneinander zu reihen?

Das hängt alles von der Person ab, die das Video macht. Wenn die Leute die Band vorher nicht kannten, werden sie einfach einen Clip machen, der ihnen gefällt, ob dieser dann dem Song hilft, ist dann egal. Eine Band muss unbedingt so viel Kontrolle wie möglich über das Video behalten. Schließlich sind es die Bandmitglieder, die entweder wie Idioten oder wie Götter rüberkommen!

andrea
Kümmere mich seit 1999 um Reviews, Interviews und den größten Teil der *Verwaltung*, Telefon-Dienst, Beschwerdestelle, Versandabteilung, Ansprechpartner für alles, Redaktionskonferenz-Köchin...