ZEIT: Drangsal [Eigenproduktion]

ZEIT: Drangsal [Eigenproduktion]

Derart grau und einengend hätte ich Leipzig eigentlich nicht in Erinnerung gehabt. ZEIT scheinen dies jedoch anders zu sehen, als dass das Blackened Sludge-Trio mit ihrem zweiten Album „Drangsal“ eben dieses urbane Leid beschreibt. Ob die Band um DARKESTRAH-Gitarrist Fur damit auf ihre Heimatstadt Leipzig Bezug nimmt, wird nicht näher beleuchtet.

Fakt ist jedoch, dass ZEIT keine Fröhlichkeit vermitteln. Das Album bleibt zur Gänze düster und grimmig. Dabei wird der Sludge-Anteil eher gering gehalten. Nur bei gewissen Tempo-Breakdowns mag man diese doomige Schlagseite der Band erkennen. Das ist dann doch etwas schade, als dass gerade diese Passagen den gewissen Mehrwert erkennen lassen würden.

Mehr packende Songelemente hätten „Drangsal“ gut getan

„Drangsal“ schürt in dieser Hinsicht mit dem Opener „Schweigen“ gleich einmal die Hoffnung. Der Song hat Energie und Dynamik. Bleiben ZEIT im Black Metal stecken, verliert sich das gewisse Erkennungsmerkmal, als dass die schwarzmetallischen Kompositionen nicht über Durchschnittskost hinauskommen. Aber auch das bloße Drosseln des Tempos reicht nicht, um Songs spannender zu gestalten („357“). Hier hätte sich das Trio mehr Zeit geben sollen, um das eine oder andere packendere Element zusätzlich mit einzubauen.

ZEIT haben noch Luft nach oben – insbesondere in Sachen Sound

Ebenfalls nicht geschadet hätte eine bessere Produktion. Insbesondere die Soundspitzen sind zu flach ausgefallen. Kräftigere Bässe und differenzierte Höhen hätten da weit mehr Kraft und Power aus den Songs herauskitzeln können. Und dennoch vermeint man bei „Drangsal“ Potenzial heraus zu hören.

Veröffentlichungstermin: 30.08.2019

Spielzeit: 41:00 Min.

Line-Up:
Fur – Gitarre & Gesang
Win – Schlagzeug
Flakmann – Bass

Label: Eigenproduktion

Mehr im Netz: https://rumsdiezeit.bandcamp.com
Mehr im Netz: https://www.facebook.com/RumsDieZeit

ZEIT „Drangsal“ Tracklist

1. Schweigen
2. Stirn (Video bei YouTube)
3. Babylon
4. Menschmaschine (Video bei YouTube)
5. Granne
6. 357

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Doom / Death / Black / Thrash und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Death Metal, Doom-Death Metal, Doom Metal, Symphonic Metal, Gothic Metal, Sludge.