V.E.G.A.: Alienforest – A Sick Mind`s Hologram [ausgemustert]

Aliens landen anno 2000 in Italien. Dort treffen sie auf eine rumplige, rohe Black Metal-Scherbeltruppe, die 2002 mittels "Cocaine" in Erscheinung trat. Sie teilen sich das vor "Cocaine" erschienene "Alienforest – A Sick Mind`s Hologram" auf. Ein bisschen Technoelektronik, ein bisschen rumpelpumpelverzerrbraaaagraaaa-Schwarzmetall. Experimentell, auf jeden Fall. Herauskommen tut aber dennoch eine übersteuerte Klangkatastrophe, die stellenweise an BLACKLODGE erinnert. Überzeugen können V.E.G.A. damit allerdings nicht. Vielleicht brauchen sie einfach ein Übersetzungsmedium, um die interstellare Inspiration auch in gute Songs zu übertragen. Geklappt hats auf diesem neun Jahre alten Debüt noch nicht.

Aliens landen anno 2000 in Italien. Dort treffen sie auf eine rumplige, rohe Black Metal-Scherbeltruppe, die 2002 mittels Cocaine in Erscheinung trat. Sie teilen sich das vor Cocaine erschienene Alienforest – A Sick Mind`s Hologram auf. Ein bisschen Technoelektronik, ein bisschen rumpelpumpelverzerrbraaaagraaaa-Schwarzmetall. Experimentell, auf jeden Fall. Herauskommen tut aber dennoch eine übersteuerte Klangkatastrophe, die stellenweise an BLACKLODGE erinnert. Überzeugen können V.E.G.A. damit allerdings nicht. Vielleicht brauchen sie einfach ein Übersetzungsmedium, um die interstellare Inspiration auch in gute Songs zu übertragen. Geklappt hats auf diesem neun Jahre alten Debüt noch nicht.

Veröffentlichungstermin: 01.11.2008

Spielzeit: 74:08 Min.
Label: Debemurt Morti Productions

Homepage: http://vega-korporation.com/

MySpace: http://www.myspace.com/vacuumera

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen – gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.